Okres Příbram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Okres Příbram
Kraj Středočeský kraj
Fläche 1692,43 km²
Einwohner
 • Bevölkerungsdichte
113 905 (2015)
65 Einw./km²
Gemeinden
 • davon Städte
 • davon Městyse
120
7
1
LAU 1 CZ020B
KFZ-Kennzeichen
(vergeben bis 2001)
PB
Lage des Okres Příbram

Okres Příbram (deutsch: Bezirk Freiberg in Böhmen) ist ein Bezirk im Südwesten des Středočeský kraj in Tschechien. Im Westen und Nordwesten befinden sich ausgedehnte Wälder in einer hügeligen Landschaft, die über 800 Meter hoch ist (Tok 864 m ü. M.); der tiefste Punkt befindet sich beim Flüsschen Křeničná (271 m ü. M.). Durch das Gebiet fließt die Moldau, an der sich zwei Talsperren befinden, die Orlík-Talsperre und Kamýcká přehrada. Orlík ist die größte Talsperre Tschechiens.

Mit 1.692 km² ist Příbram größter Bezirk des Kreises. In ihm leben rund 110.000 Einwohner, 57 % davon in den sieben Städten Příbram, Dobříš, Sedlčany, Sedlec-Prčice, Březnice, Rožmitál pod Třemšínem und Nový Knín. Der Okres umfasst 120 Gemeinden mit 412 Ortsteilen und 517 Grundsiedlungseinheiten.[1]

Am Fuß der Gebirge werden Naturschätze, unter anderem Uranerz abgebaut, was dem Bezirk hohe Umweltbelastungen beschert. Daneben haben sich Maschinenbau, Lebensmittelindustrie und die Verarbeitung von NE-Metallen angesiedelt. Der größte Arbeitgeber ist der Kunststoffwarenhersteller RAVAK in Příbram. An landwirtschaftlichen Produkten werden Kartoffeln und Getreide angebaut, daneben wird Viehzucht betrieben. Ende 2015 wurde der Truppenübungsplatz Brdy aufgelöst.

51 % der Bevölkerung ist erwerbstätig, 27 % davon in der Industrie und knappe sieben Prozent in der Land- und Forstwirtschaft. Der Durchschnittslohn beträgt 14.369 Kronen, die Arbeitslosigkeit 9 %.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den hohen Naturanteil ist der Bezirk ein beliebtes Erholungsgebiet. So finden sich viele Wochenendhäuser an der Orlík-Talsperre. Historische Denkmäler findet man in

Hinzu kommen Naturdenkmäler wie Albertovy skály und eine Reihe weiterer geschützter Naturparks.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezděkov pod TřemšínemBohosticeBohutínBoroticeBratkoviceBřezniceBukovanyBuková u PříbraměCetyněČenkovČímDaleké DušníkyDlouhá LhotaDobříšDolní HbityDraheniceDrahlínDrásovDrevníkyDrhovyDubenecDubloviceDubnoHájeHlubošHlubyněHorčápskoHřiměždiceHudčiceHvožďanyChotilskoChrástChrašticeJablonnáJeseniceJinceKamýk nad VltavouKlučeniceKňoviceKorkyněKosova HoraKotenčiceKoupěKozároviceKrásná Hora nad VltavouKřepeniceKřešínLázLazskoLešeticeLhota u PříbraměMalá HrašticeMilešovMilínModřoviceMokrovratyNalžoviceNarysovNečínNedrahoviceNechvaliceNepomukNestrašoviceNová Ves pod PlešíNové DvoryNový KnínObčovObecniceOboryObořištěOhrazeniceOsečanyOstrovOuběnicePečicePetrovicePičínPočaplyPočepicePodlesíProsenická LhotaPříbramPříčovyRaděticeRadíčRosoviceRožmitál pod TřemšínemRybníkySádekSedlčanySedlec-PrčiceSedliceSmolotelySoleniceStará HuťStarosedlský HrádekSuchodolSvaté PoleSvatý JanSvojšiceŠtětkoviceTěchařoviceTochoviceTrhové DušníkyTřebskoTušoviceVelká LečiceVěšínVišňováVoleniceVozniceVrančiceVranoviceVševilyVysoká u PříbraměVysoký ChlumecZalužanyZbeniceZduchoviceŽupanovice

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Okres Příbram – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/okres/3211/Pribram

Koordinaten: 49° 40′ N, 14° 7′ O