Olf Fischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Olf Fischer, eigentlich Adolf Fischer (* 3. Oktober 1917 in München; † 7. März 1998 ebenda), war ein deutscher Autor, Regisseur und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete Olf Fischer zunächst als Kabarettist für Radio München, dem Vorläufer des Bayerischen Rundfunks. Später war er bis in das Jahr 1982 Leiter der Abteilung Unterhaltung beim Bayerischen Rundfunk.

Olf Fischer initiierte die Starkbierprobe mit ihrem Singspiel auf dem Münchner Nockherberg. Er entwickelte 1954 das Hörfunkformat Der Komödienstadel, eine Sendereihe, die ab 1959 auch ins Fernsehen kam und die mit wechselnder Besetzung bis heute produziert wird. In fast allen Hörfunkproduktionen und in mehr als 30 Fernsehaufführungen führte er auch selbst Regie. In den Hörspielversionen von Meister Eder und sein Pumuckl sprach er verschiedene Rollen, u. a. den Schlosser Bernbacher oder den Hausmeister.

In der ZDF-Produktion Königlich Bayerisches Amtsgericht wirkte er in fünf Folgen als Schauspieler mit. In den späteren Adaptionen für den Hörfunk übernahm er im ersten Jahr (1984) die Funkbearbeitung.

Olf Fischer war mit der Volksschauspielerin Ursula Herion verheiratet, ihre gemeinsame Tochter Julia Fischer ist ebenfalls als Schauspielerin und Sprecherin tätig. Auf dem Obermenzinger Friedhof in München fanden er und seine Ehefrau ihre letzte Ruhe (Grab Nr. 32-1-52).

Das Grab Olf Fischer auf dem Friedhof Obermenzing in München

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1947: Hans Christian Andersen: 2. Folge: Das Hemd (Bearbeitung (Wort), gemeinsam mit Michl Lang) – Regie: Kurt Wilhelm
  • 1951: Max Joseph Fellheimer, Magnus Lärl: 21. Folge: Der Ringtausch (Unter Sonstige Mitwirkende aufgeführt) – Bearbeitung und Regie: Kurt Wilhelm

Als Autor und Mitautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1951: Willy Purucker, Olf Fischer, Fred Rauch: Pit und Fonso (2 Folgen). Eine musikalische Kriminalgeschichte – Regie: Willy Purucker
  • 1953: Emil Vierlinger, Olf Fischer: Die listigen Weiber von München – Regie: Olf Fischer
  • 1966: Max Neal, Olf Fischer: Das sündige Dorf – Bearbeitung und Regie: Olf Fischer

Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]