Oliver Hasenzahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oliver Hasenzahl (* 16. Juli 1966 in Esslingen am Neckar) ist ein deutscher Fagottist, Musikpädagoge und Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hasenzahl studierte Fagott bei Georg Klütsch und Sergio Azzolini an der Musikhochschule Stuttgart. Zudem besuchte er Meisterkurse bei Klaus Thunemann, Leonard Hokanson, Konrad Elser und Lajos Lencsés. Neben seiner Mitwirkung in verschiedenen Orchestern (u. a. Junge Deutsche Philharmonie, Deutsche Kammerakademie Neuss, Philharmonisches Orchester der Stadt Heidelberg, Ensemble Musica viva Stuttgart) spezialisierte er sich früh auf die Kammermusik. Hasenzahl ist Mitglied im Trio Orplid und seit 2000 Künstlerischer Leiter und Fagottist der Stuttgarter Kammersolisten. Zahlreiche Konzerte führten ihn durch Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, Schweiz, die USA und Südamerika. So entstanden etliche CD-Produktionen und Rundfunkaufnahmen (u. a. beim SWR im Rahmen der „Schwetzinger Festspiele“). Zudem spielte Hasenzahl Uraufführungen u. a. der Werke von Hans Georg Pflüger und Bernhard Krol, der für ihn einige Stücke komponiert hat.

Oliver Hasenzahl unterrichtet Fagott und Bläserkammermusik an der Musikschule der Landeshauptstadt Stuttgart. Seine Schüler errangen zahlreiche 1. Bundespreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ und 1. Preise beim Tonkünstler-Wettbewerb Baden-Württemberg. Sie spielen u. a. im Landesjugendorchester Baden-Württemberg, im International Regions Symphony Orchestra des Landesmusikrats Baden-Württemberg und im Bundesjugendorchester.

Von 2005 bis 2014 war Oliver Hasenzahl Dozent an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Seit 2014 hat er einen Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Seit 2006 schreibt Hasenzahl als Autor und Komponist für den Accolade Musikverlag.[1] Seit 2009 ist Hasenzahl im Vorstand des Vereins Fagott e. V., der jedes Jahr den bundesweiten Workshop "Die Fagotte sind los!" ausrichtet. 2013 wurde er vom Verband Deutscher Musikschulen zum Fachberater Fagott ernannt. Hasenzahl leitet Seminare zur Fortbildung von Fagottlehrern und - lehrerinnen (u. a. beim Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk und beim Tiroler Musikschulwerk).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Werkliste im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek