Olivier Monterrubio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olivier Monterrubio
FC Lorient 2010-2011 - Olivier Monterrubio.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 8. August 1976
Geburtsort GaillacFrankreich
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996–2001 FC Nantes 82 (23)
2001–2007 Stade Rennes 183 (34)
2007–2008 RC Lens 50 0(9)
2008–2009 FC Sion 35 (11)
2009–2011 FC Lorient 19 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. November 2011

Olivier Monterrubio (* 8. August 1976 in Gaillac) ist ein französischer Fußballspieler.

Monterrubio begann seine Profikarriere 1996 beim FC Nantes. In fünf Saisons erzielte er dort als Mittelfeldspieler 23 Tore. Im Jahr 2001 wechselte er zu Stade Rennes (183 Spiele, 34 Tore). In der Winterpause der Saison 2006/07 wechselte er zu RC Lens. Ab 2008 spielte er für den FC Sion. Nach nur einer Saison, in der er mit dem FC Sion den Cupsieg feiern konnte, wechselte er zurück nach Frankreich zum FC Lorient.

In seiner Zeit bei Stade Rennes wurde er mehrfach bester Passgeber der Ligue 1. Zusammen mit dem Schweizer Alexander Frei bildete er damals eines der torgefährlichsten Angriffsduos.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]