OpenEXR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

OpenEXR ist ein HDR-Grafikdateiformat, das eine hohe Farbtiefe unterstützt.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Format wurde seit 1999 als offenes Format von der US-amerikanischen Firma Industrial Light & Magic (ILM) entwickelt und wird seit 2003 unter einer Open-Source-Lizenz, ähnlich der BSD-Lizenz, herausgegeben. ILM hat das Format spezifiziert und hält Dateien für eine Entwicklungsumgebung (IDE) bereit. Darin sind ein Anzeigeprogramm zum Betrachten von OpenEXR-Bildern enthalten sowie eine Programmbibliothek, mit der man das Bildformat in selbsterstellten Programmen verarbeiten kann.

Zur Speicherung von Bilddaten verwendet OpenEXR als Basis pro Farbkanal eine 16-Bit-Gleitkommazahl. Das Format wird direkt von der Programmiersprache CG unterstützt. OpenEXR unterstützt außerdem 32-Bit-Gleitkommadaten sowie 32-Bit-Integer-Daten pro Pixel; diese Formate sind zur Speicherung von besonderen Daten wie Tiefeninformationen oder Objektkennungen vorgesehen.

Die verlustfreie Bildkompression der Grafikdaten wird unterstützt, entsprechende Codecs werden in der IDE mitgeliefert. Die Erweiterbarkeit des Dateiformats auf z. B. Vektorgrafiken oder andere Kompressionsalgorithmen ist in Planung.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • OpenEXR (Offizielle, von ILM bereitgestellte Website mit Dokumentation des Dateiformats; englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. merkur.de: „Technik-Oscar“ geht an Werdenfelser Tüftler
  2. The 79th Scientific & Technical Awards 2006