Oren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Oren war von 1940 bis 1944 auch der Name der französischen Gemeinde Oron im Département Moselle.

Oren (hebräisch אֹרֶן) ist ein hebräischer männlicher Vorname[1] mit der Bedeutung Kiefer bzw. Pinie.[2] Der Name kommt auch als Familienname vor.

Namensträger[Bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten]

  • Oren S. Copeland (1887–1958), US-amerikanischer Politiker
  • Oren Eizenman (* 1985), israelisch-kanadischer Eishockeyspieler
  • Oren Harris (1903–1997), US-amerikanischer Politiker
  • Daniel Oren Hastings (1874–1966), US-amerikanischer Politiker
  • Oren Koules (* 1961), US-amerikanischer Eishockeyspieler und -funktionär sowie Filmproduzent
  • Oren Lavie (* 1976), israelischer Komponist, Musiker, Theaterschriftsteller und Regisseur
  • Oren E. Long (1889–1965), US-amerikanischer Politiker
  • Oren Marshall (* 1966), englischer Tubist
  • Oren Moverman (* 1966), israelischer Drehbuchautor und Filmregisseur
  • Oren Patashnik (* 1954), US-amerikanischer Informatiker
  • Oren Peli (* 1970), israelisch-amerikanischer Spieleprogrammierer und Filmemacher
  • Oren Smadja (* 1970), israelischer Judoka

Familienname[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oren auf vornamen-weltweit.de
  2. Oren auf behindthename.com (engl.)