Oren Peli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oren Peli (hebräisch אורן פלי; * 1970 in Israel) ist ein israelisch-US-amerikanischer Spieleprogrammierer und Filmemacher.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oren Peli kam 1990 aus Israel in die USA[1] und arbeitet als Programmierer für Videospiele.[2] Er war unter anderem an Spielen wie Mortal Kombat 3 (Midway Games, 1995) beteiligt. Danach arbeitete er für die zu Sony Computer Entertainment (SCE) gehörenden Entwicklungsteams 989 Studios (an den Spielen NFL Xtreme, 1998, und MLB 2004, 2003) und SCE Studios San Diego (an MLB 08: The Show, 2008).

Neben seiner Arbeit drehte Peli 2006 in seinem Haus im kalifornischen San Diego mit einer Sony-HD-Kamera seinen ersten Spielfilm Paranormal Activity. Der Film kostete ihn und seinen Produzenten Jason Blum nur 11.000 US-Dollar,[3] die Drehzeit betrug sieben Tage und die Postproduktion dauerte ein Jahr. Im Oktober 2007 feierte die Independent-Produktion auf dem Screamfest Horror Film Festival ihre Festivalpremiere und lief, nachdem das Sundance Film Festival den Film abgelehnt hatte, im Januar 2008 auf der Sundance-Konkurrenzveranstaltung Slamdance. Nach dieser Aufführung wurden die Rechte von DreamWorks gekauft, ursprünglich mit der Intention, ein Remake drehen zu lassen. Diese Pläne wurden fallengelassen und der Kinostart verschob sich aufgrund der Auseinandersetzungen zwischen Dreamworks und dem damaligen Mutterkonzern Paramount immer wieder. Seit September 2009 wird der Film von Paramount schrittweise in die US-Kinos gebracht und dabei mittels einer viralen Marketingkampagne beworben. Bei Paranormal Activity, Paranormal Activity 2, Paranormal Activity 3 und Paranormal Activity 4 war er Produzent und Drehbuchautor.[4]

Im Oktober und November 2009 fanden die Dreharbeiten zu Pelis zweitem Spielfilm Area 51 im Bundesstaat Utah statt. Der Film, wiederum eine Independentproduktion von Jason Blum, für die Peli erneut das Drehbuch schrieb, hatte ein Budget von fünf Millionen US-Dollar.[5][6]

Peli ist Produzent und Regisseur des Pilotfilms zur ABC-Found-Footage-Serie The River[7], diese entstand unter der Produktion von Steven Spielberg.[8] 2012 war er als Drehbuchautor und Produzent am Low-Budget-Horrorfilm Chernobyl Diaries beteiligt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produzent

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 6. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scrippsnews.com
  2. http://www.dreadcentral.com/news/53613/indie-horror-month-video-interview-part-one-oren-peli-talks-ups-and-downs-making-paranorm
  3. http://www.hollywoodreporter.com/hr/film-reviews/paranormal-activity-film-review-1004015885.story (Memento vom 27. September 2009 im Internet Archive)
  4. Perfecting “PARANORMAL”; “RIVER” of Screams
  5. http://www.variety.com/article/VR1118009596.html?categoryid=13&cs=1&nid=2564@1@2Vorlage:Toter Link/www.variety.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. http://www.variety.com/article/VR1118011925.html?categoryid=13&cs=1
  7. Exclusive Interview: Creator Oren Peli Takes us to The River
  8. Indie Horror Month Video Interview Part Two: Oren Peli Discusses Sequels, Life Changes, Sticking to Your Guns and More for Paranormal Activity