Original Unverpackt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Original Unverpackt GmbH

Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 2014
Sitz Berlin, Deutschland Deutschland
Leitung Milena Glimbovski, Geschäftsführerin
Mitarbeiterzahl 16
Branche Lebensmitteleinzelhandel
Website www.original-unverpackt.de

Die Original Unverpackt GmbH ist ein deutscher Lebensmitteleinzelhändler in Berlin-Kreuzberg.[1] Er gehört zu den ersten Unverpacktläden in Deutschland und wurde weltweit als Teil der Zero-Waste-Bewegung rezipiert.[2][3]

Die Zeit der Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es werden etwa 600 Lebensmittel, darunter Haferflocken, Nudeln, Müsli, Honig, Marmelade, Früchte und Getreideerzeugnisse ohne Umverpackung verkauft. Produkte wie etwa Joghurt oder Milch werden in Pfandgläsern abgegeben. Für Frischfleischprodukte wird derzeit noch nach einer Lösung gesucht, diese nach den Vorschriften der Lebensmittelhygiene konform anzubieten.[4]

Die Kunden lassen das Gewicht ihrer leeren Behältnisse am Eingang ermitteln und bezahlen das Gewicht der Produkte an der Kasse.[5]

Original Unverpackt war der erste Laden seiner Art, der sich durch Crowdfunding finanzierte. Insgesamt trugen 4000 Unterstützer zu einer Summe von über 108.000 € bei.[6] Diesem Beispiel folgten elf weitere Crowdfundingkampagnen für verpackungsfreie Läden.

Das Design stammt vom Architekten Michael Brown von NAU Architects und fand in der Fachpresse für Inneneinrichtung und Architektur Beachtung.[7][8]

Entwicklung seit der Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Interesse der Kundschaft an der Geschäftsidee schien nach anfänglicher Euphorie etwas nachzulassen.[9] Im März 2015 hielt der Laden 450 Produkte vor, die von täglich über 100 Kunden gekauft wurden.[10] Im Oktober 2015 wuchs die Zahl noch einmal auf 120 Kunden täglich. Das geplante Franchise-System ruht, trotzdem wurden in Deutschland 38 weitere Geschäfte nach dem Vorbild von Original Unverpackt eröffnet; sieben weitere sind in Planung.[11] Die neu eröffneten Läden sind über ganz Deutschland verteilt und befinden sich in Bonn, Dresden, Heidelberg, Kiel, Mainz, München und Schwäbisch Gmünd.[12] In Karlsruhe wurde das Geschäftskonzept mit der Gründung des ersten Unverpackt-Ladens im Mai 2016 übernommen.[13] Aktuell folgen mehrere Bio-Ketten dem Beispiel von Original Unverpackt und bieten Abteilungen mit nicht verpackten Waren an.[14]

Im Oktober 2019 eröffnete Original Unverpackt einen zweiten Laden in Kreuzberg in Berlin.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katrin Bischoff: Original unverpackt. Verpackungsfreier Supermarkt wird zur Touristenattraktion. In: berliner-zeitung.de. Berliner Zeitung, 26. Oktober 2014, abgerufen am 14. Januar 2015.
  2. Original Unverpackt: Germany's First Zero-Waste Supermarket. (inhabitat.com [abgerufen am 16. Februar 2017]).
  3. Aimee Lee Ball: The Anti-Packaging Movement. In: The New York Times. 14. März 2016, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 16. Februar 2017]).
  4. Lisa Ksienrzyk: „Original unverpackt“. Der erste Laden ohne Plastikmüll. In: stern.de. 14. September 2014, abgerufen am 11. Januar 2015.
  5. Original Unverpackt. Zu Besuch im ersten Supermarkt ohne Verpackungen. In: rp-online.de. Abgerufen am 11. Januar 2015.
  6. Original Unverpackt Team: Original Unverpackt - der erste Supermarkt ohne Einwegverpackungen - Startnext - startnext.com. Abgerufen am 16. Februar 2017.
  7. Elle decoration uk 2016 03. In: issuu. (issuu.com [abgerufen am 17. Februar 2017]). Elle decoration uk 2016 03 (Memento des Originals vom 18. Februar 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/issuu.com
  8. A Berlin supermarket with no packaging - Design Week. In: Design Week. 11. November 2014 (designweek.co.uk [abgerufen am 17. Februar 2017]).
  9. Julian Vetten, Wilhelmine Bach: Verpackungsfreier Supermarkt. Tristesse im Tante-Emma-Laden. In: n-tv.de. 3. Februar 2015, abgerufen am 7. Oktober 2015.
  10. Melanie Reinsch: Neuer Laden in Berlin-Kreuzberg. So erfolgreich ist der Supermarkt „Original unverpackt“. In: Berliner Zeitung. 27. März 2015, abgerufen am 7. Oktober 2015.
  11. Hannes Weik: „Einfach loslegen“. Original Unverpackt. In: Gwen Magazine. 1. Oktober 2015, abgerufen am 7. Oktober 2015.
  12. Annika Flatley: Verpackungsfreier Supermarkt: Einkaufen ohne Verpackung. In: Utopia, 1. September 2019. Abgerufen am 9. November 2019. 
  13. Melanie Nees: Neuer Unverpackt-Shop in Karlsruhe: Hier können Sie alles lose kaufen!. In: ka-news.de, Medienhaus Karlsruhe, 9. Januar 2016. Abgerufen am 9. November 2019. 
  14. Stefan Strauss: Neuer Laden: Supermarktkette lässt Kunden lose Waren selbst abfüllen. In: Berliner Zeitung, 14. Oktober 2016. Abgerufen am 29. Dezember 2019. 
  15. Original Unverpackt: Wir haben so nebenbei nen zweiten Laden eröffnet. In der Großbeerenstraße. 27a in Kreuzberg. Sieht man sich?pic.twitter.com/dctfcdEjg5. In: @OrigUnverpackt. 2019, abgerufen am 19. Mai 2020.

Koordinaten: 52° 29′ 52″ N, 13° 25′ 48,1″ O