Oxiracetam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Strukturformel von Oxiracetam
(R)-Form (unten) und (S)-Form (unten)
Allgemeines
Freiname Oxiracetam
Andere Namen
  • (RS)-2-(4-Hydroxy-2-oxopyrrolidin-1-yl)acetamid (IUPAC)
  • (±)-2-(4-Hydroxy-2-oxopyrrolidin-1-yl)acetamid
Summenformel C6H10N2O3
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 62613-82-5
EG-Nummer 636-370-0
ECHA-InfoCard 100.164.173
PubChem 4626
Wikidata Q415099
Arzneistoffangaben
ATC-Code

N06BX07

Wirkstoffklasse

Nootropikum, Antidementivum

Eigenschaften
Molare Masse 158,16 g·mol−1
Schmelzpunkt
Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 315​‐​319
P: 305+351+338 [2]
Toxikologische Daten

> 10 g·kg−1 (LD50Mausi.p.)[2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Oxiracetam ist ein Derivat von Piracetam und ein Arzneistoff, der als Antidementivum verwendet wurde.

Die Wirksamkeit bei Demenz ist umstritten, eine wirksame Konzentration kann nur durch Aufnahme im Grammbereich erreicht werden. Nebenwirkungen, die zur Absetzung des Medikaments führen, sind häufig. Es sind weltweit keine Fertigpräparate mehr im Handel.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c The Merck Index: An Encyclopedia of Chemicals, Drugs, and Biologicals, 14. Auflage (Merck & Co., Inc.), Whitehouse Station, NJ, USA, 2006; ISBN 978-0-911910-00-1
  2. a b c Datenblatt Oxiracetam bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 16. April 2011 (PDF).
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diesen Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!