Pallacanestro Cantù

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pallacanestro Cantù
Mapooro Cantu Logo.png
Gegründet 1936
Halle PalaDesio
(6700 Plätze)
Homepage pallacanestrocantu.com
Trainer Cesare Pancotto
Liga Lega Basket Serie A
2018/19: 10. Platz
Farben Blau, Weiß
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts cantucasa.png
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts cantutras.png
Kit shorts.svg
Auswärts
Erfolge
italienische Meisterschaft: 1968, 1975, 1981
1× italienischer Supercup: 2003
Europapokal der Landesmeister: 1982, 1983
Europapokal der Pokalsieger: 1977, 1978, 1979, 1981
Korać-Cup: 1973, 1974, 1975, 1991

Pallacanestro Cantù ist ein italienischer Basketballverein aus Cantù in der Lombardei, der national und international zahlreiche Titel gewann.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders Ende der 1970er- und Anfang der 1980er-Jahre gehörte er zu den erfolgreichsten Basketballvereinen Europas. So gewann der Verein 1982 und 1983 den Europapokal der Landesmeister. Außerdem gelang es Cantù, den Europapokal der Pokalsieger viermal zu gewinnen, ohne jemals einen italienischen Pokalwettbewerb für sich entschieden zu haben, da ein solcher zwischen 1975 und 1983 nicht ausgespielt wurde.

Außer in den Jahren 1994 bis 1996 spielt der Verein seit 1954 in der höchsten italienischen Spielklasse.

Halle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimspiele trägt Pallacanestro Cantù, dessen Vereinsfarben Blau und Weiß sind im Pala Desio in Desio mit 6.700 Plätzen aus.

Sponsorennamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Milenka (1954–55)
  • Oransoda (1956–58)
  • Fonte Levissima (1958–65)
  • Oransoda (1965–69)
  • Forst (1970–77)
  • Gabetti (1977–80)
  • Squibb (1980–82)
  • Ford (1982–83)
  • Jollycolombani (1983–85)
  • Arexons (1985–87)
  • Vismara (1987–90)
  • Shampoo Clear (1990–94)
  • Polti (1994–99)
  • Canturina (1999–2000)
  • Poliform (2000–01)
  • Oregon Scientific (2001–04)
  • Vertical Vision (2004–06)
  • Tisettanta (2006–08)
  • NGC (2008–10)
  • Bennet (2010–12)
  • Chebolletta (national), Mapooro (international; 2012–2013)
  • Lenovo (national), Mapooro (international, Supercup; 2013)
  • Acqua Vitasnella (national), FoxTown (international; jeweils 2013–2016)
  • Red October (2016–2018)
  • Acqua S. Bernardo (2018–2019)
  • Acqua S. Bernardo–Cinelandia (2019–)

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Bedeutende ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zurückgezogene Trikotnummern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ItalienItalien Pierluigi Marzorati (Nr. 14; 1969–1991 im Verein, Trikotnummer anschließend zurückgezogen)
  • ItalienItalien Enrico Ravaglia (Nr. 6; 1999 im Verein; Trikotnummer nach seinem Tod zurückgezogen)

Sonstige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pallacanestro Cantù – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien