Papakura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Papakura
Geographische Lage
Papakura (Neuseeland)
Papakura
Koordinaten: 37° 4′ S, 174° 57′ OKoordinaten: 37° 4′ S, 174° 57′ O
Region-ISO: NZ-AUK
Land: Neuseeland
Region: Auckland
Distrikt: Auckland Council
Ward: Manurewa-Papakura Ward
Einwohner: 45 636 (2013 [1])
Höhe: 18 m
Postleitzahl: 2102–2105, 2110, 2112, 2113
Telefonvorwahl: +64 (0)9
UN/LOCODE: NZ PP8
Fotografie des Ortes
Papakura Railway Station - 2013.jpg
Teil des Bahnhofs von Papakura
Anmerkungen
bis Oktober 2010 Teil des Papakura District

Papakura ist eine ehemalige eigenständige Stadt im Stadtgebiet des heutigen Auckland Council auf der auf der Nordinsel von Neuseeland. Bis Ende Oktober 2010 war sie Verwaltungssitz des Papakura District, der am dem 1. November 2010 in den neu gebildeten Auckland Council eingegliedert wurde.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Stadt bedeutet in der Sprache der Māori soviel wie „Rote Ebene“, was auf die fruchtbaren Böden zurückzuführen war. Der Name entstand aus der Zusammensetzung von papa für Ebene und kura für die Farbe rot.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadtzentrum von Papakura befindet sich rund 29 km südsüdöstlich des Stadtzentrums von Auckland und rund 15 km nordnordöstlich von Pukekohe, am östlichen Ende des Pahurehure Inlet des Manukau Harbour, einem Naturhafen, der sich von hier aus nach Westen ausdehnt.[3]

In und um der Stadt gibt es keine größeren Flüsse, sodass das Trinkwasser von den Regenwaldgebieten der Hunua Ranges, gut 13 km östlich der Stadt, bezogen werden muss. Zwischen den Bergen und dem Naturhafen liegt bzw. lag fruchtbares Ackerland. Mittlerweile wird der ehemals nur von der Landwirtschaft lebende Distrikt immer mehr von der sich nach Süden ausbreitenden Zersiedlung der Region von Auckland geprägt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1939 wurde in der Nähe der Stadt ein Militärcamp errichtet, das bis zu seiner Schließung von 1992 bis 2002, eine wichtige Funktion innerhalb der Neuseeländischen Armee hatte.[4]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Zensus des Jahres 2013 zählte der zum Papakura Local Board Area zusammengefasste Stadtbereich 45.636 Einwohner, 9.8 % mehr als zur Volkszählung im Jahr 2006.[1]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westlich der Stadt führt der Auckland-Hamilton-Highway, der auch Teil des von Nord nach Süd verlaufenden New Zealand State Highway 1 ist, vorbei und verbindet so die Stadt auf direktem Weg mit der City von Auckland.[3]

Schienenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Pukekohe kommend führt die Eisenbahnstrecke des North Island Main Trunk Railway direkt durch die Stadt[3] und besitzt mit dem Bahnhof inmitten der Stadt einen wichtigen Haltepunkt, über den auch der S-Bahn-ähnliche Personennahverkehr abgewickelt wird.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helga Neubauer: Papakura. In: Das Neuseeland Buch. 1. Auflage. NZ Visitor Publications, Nelson 2003, ISBN 1-877339-00-8, S. 213 f.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: Papakura Local Board Area. Statistics New Zealand, abgerufen am 20. September 2017 (englisch).
  2. Neubauer: Papakura. In: Das Neuseeland Buch. 2003, S. 213.
  3. a b c Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 20. September 2017 (englisch).
  4. Margaret McClure: Auckland places - Papakura and the rural south-east. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 6. Dezember 2007, abgerufen am 20. September 2017 (englisch).