Papakura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Papakura
Papakura (Neuseeland)
Papakura
Koordinaten 37° 34′ S, 174° 57′ OKoordinaten: 37° 34′ S, 174° 57′ O
Region Auckland
Distrikt Auckland Council
Einwohner 43.500 (2004)

Papakura ist eine Kleinstadt auf der neuseeländischen Nordinsel. Der in der Region Auckland gelegene Ort war Verwaltungssitz des nur 123 km² großen Papakura Districts, der seit 2010 Teil des Auckland Councils ist. Das 32 km südlich der Innenstand von Auckland gelegene Papakura bildet den südlichsten Ausläufer der Agglomeration der Millionenmetropole. Papa-Kura ist Māori und bedeutet so viel wie „Rote Erde“, was auf die fruchtbaren Böden zurückzuführen ist.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geographisch gesehen war der ehemalige Distrikt von Papakura im Westen von den südlichen Ausläufern des Manukau Harbour, einem Naturhafen, der von der Tasmansee bis weit ins Land hineinreicht, und im äußersten Osten durch die Mittelgebirgskette der Hunua Ranges eingeschlossen, was dem Gebiet eine relativ große verkehrstechnische Bedeutung einbringt. Im Gebiet gibt es keine größeren Flüsse, das Trinkwasser wird von den Regenwaldgebieten der Hunua Ranges bezogen. Zwischen diesen beiden topographischen Besonderheiten liegt bzw. lag fruchtbares Ackerland. Mittlerweile wird der ehemals nur von der Landwirtschaft lebende Distrikt immer mehr von der sich immer weiter ausbreitenden Zersiedlung der Großregion Auckland geprägt, obwohl man außerhalb der Ortschaft noch auf ländliche Gebiete treffen kann.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den über 43.500 Einwohnern geben unterdurchschnittliche 73 % (Landesdurchschnitt: 80 %) an, europäische Wurzeln zu haben. Dafür bekennt sich knapp ein Viertel des gesamten Bevölkerung des ehemaligen Distrikts zu ihren Māori-Vorfahren.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Auckland-Hamilton-Highway, der einen Teil des State Highways 1 (SH 1), der wichtigsten Fernstraße Neuseelands, darstellt. Die Stadt ist auch an ein S-Bahn-ähnliches-Schienennahverkehrsnetz angeschlossen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]