Parlamentswahl in Estland 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parlamentswahl in Estland 2003
(in %) [1]
 %
30
20
10
0
25,4
24,6
17,7
13,0
7,3
7,0
2,2
1,1
1,7
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1999
 %p
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
+2,0
+24,6
+1,8
+5,7
-8,8
-8,2
-3,9
-1,3
-11,9
Sonst.
6
28
19
28
7
13
28 19 28 13 
Von 101 Sitzen entfallen auf:
  • M: 6
  • K: 28
  • RE: 19
  • RP: 28
  • IL: 7
  • ERL: 13
Flagge und Staatswappen über dem estnischen Parlament

Die Parlamentswahl in Estland 2003 fand am Sonntag, dem 2. März 2003 statt. Es war die Wahl zum 10. Riigikogu der Republik Estland.

Wahlsystem[Bearbeiten]

Es wurden 101 Sitze im estnischen Parlament neu bestimmt. Die Legislaturperiode betrug vier Jahre. Es galt eine Fünf-Prozent-Sperrklausel. Gewählt wurde nach dem Verhältniswahlrecht.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Wahlsieger wurde die Estnische Zentrumspartei (K). Sie holte 25,4 Prozent der Stimmen und erhielt dadurch 28 Sitze im Parlament. Auf dem zweiten Platz landete mit 24,6 Prozent die vor zwei Jahren gegründete Estnische Republikanische Union – Res Publica (RP). Drittstärkste Kraft wurde die Estnische Reformpartei (RE) mit 17,7 Prozent.

Ergebnis der Parlamentswahl in Estland 2003
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Estnische Zentrumspartei (K) 125.709 25,4 +2,0 28
Estnische Republikanische Union – Res Publica (RP) 121.856 24,6 +24,6 28 +28
Estnische Reformpartei (RE) 87.551 17,7 +1,8 19 +1
Estnische Volksunion (ERL) 64.463 13,0 +5,7 13 +6
Vaterlandsunion (IL) 36.169 7,3 −8,8 7 −11
Volkspartei – Die Moderaten (M) 34.837 7,0 −8,2 6 −11
Estländische Vereinigte Volkspartei (EÜRP) 11.113 2,2 −3,9 −6
Christliche Volkspartei Estlands (EKRP) 5.275 1,1 −1,3
Estnische Unabhängigkeitspartei (EIP) 2.705 0,5 +0,5
Estnische Sozialdemokratische Arbeiterpartei (ESDTP) 2.059 0,4 +0,4
Russische Partei in Estland (VEE) 990 0,2 −1,8
Unabhängige Kandidaten 2.161 0,4 −1,1
Gesamt 494.888 100,0 101
Gültige Stimmen 494.888 98,8
Ungültige Stimmen 5.798 1,2
Wahlbeteiligung 500.686 58,2
Wahlberechtigte 859.714 100,0
Quelle: Staatliche Wahlkommission[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Wahlergebnis 2003 Staatliche Wahlkommission (Estnisch)