Patrick Vollrath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patrick Vollrath bei der Österreich-Premiere von Alles wird gut zur Eröffnung des Kurzfilmfestivals Vienna Independent Shorts 2015

Patrick Vollrath (* 1985 in Eisdorf am Harz) ist ein deutscher Drehbuchautor und Filmregisseur. 2016 wurde Vollrath für seinen Kurzfilm Alles wird gut für einen Oscar nominiert.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vollrath besuchte in seiner Jugend das Tilman-Riemenschneider-Gymnasium in Osterode am Harz.[2] Mit seiner Heimat, dem Oberharz, ist er noch heute sehr verbunden. Von 2005 bis 2008 erhielt Vollrath bei ARRI Film & TV in München eine Ausbildung zum Film- und Videoeditor. 2008 begann Vollrath mit einem Bachelor-Studium Regie an der Filmakademie Wien, wo er bei Michael Haneke studierte. 2015 schloss Vollrath sein Studium ab. Seine Abschlussarbeit war der Film Alles wird gut. Während seines Studiums wurde er u. a. vom bekannten österreichischen Filmregisseur und Drehbuchautor Michael Haneke gelehrt. Dieser begleitete Vollrath sein ganzes Studium und war eine große Inspiration für seine Arbeit.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 und 2013 beteiligte sich Vollrath im Rahmen des Cannes Lions International Festival of Creativity am Wettbewerb der Young Lions.[4] 2013 war er Teilnehmer beim Talent Campus der Berlinale.[5] 2015 stellte Vollrath seinen Film Alles wird gut im Rahmen des Kurzfilm-Wettbewerbes in Cannes vor.[6][7] Im Jahr 2016 wurde Vollrath für seinen Abschlussfilm in der Kategorie Bester Kurzfilm für einen Oscar nominiert, nachdem er bereits im September 2015 für den Film den Student Academy Award in Bronze, genannt Studentenoscar, erhalten hatte.[8] Sein Langfilmdebüt gab Vollrath mit dem Thriller 7500, der im August 2019 auf dem Locarno Festival gezeigt wurde.[9]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: C’est la Wien (Kurzfilm, Drehbuch und Regie)
  • 2010: Sleeping Perv Is World Famous for 5 Minutes (Kurzfilm, Drehbuch und Regie)
  • 2011: Gradska Deca (Kurzfilm, Drehbuch und Regie)
  • 2013: Ketchup Kid (Kurzfilm, Drehbuch und Regie)
  • 2014: Die Jacke (Kurzfilm, Drehbuch und Regie)
  • 2014: Hinter der Tür (Kurzfilm, Drehbuch und Regie)
  • 2015: Alles wird gut (Kurzfilm, Drehbuch und Regie)
  • 2019: 7500 (Drehbuch und Regie)

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patrick Vollrath mit dem Öster­reich­ischen Film­preis 2016

Internationale Filmfestspiele von Cannes

  • 2015: Ausgezeichnet als neues Talent in der Kategorie Kurzfilme für Alles wird gut
  • 2015: Nominierung für den Discovery Award für Alles wird gut[10]

Filmfestival Max Ophüls Preis

  • 2015: Ausgezeichnet für den Besten mittellangen Film (Alles wird gut)[11]
  • 2015: Nominierung in der Kategorie Bester Kurzfilm (Die Jacke)

Student Academy Awards

  • 2015: Ausgezeichnet mit dem Student Academy Award in Bronze für Alles wird gut[12]

Oscar

Österreichischer Filmpreis

  • 2016: Ausgezeichnet in der Kategorie Bester Kurzfilm für Alles wird gut[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Patrick Vollrath – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 'Alles wird gut' für Oscar nominiert In: orf.at, 14. Januar 2016.
  2. Eisdorfer Filmemacher Patrick Vollrath hat Chance auf seinen zweiten Oscar In: eisdorf.de, 4. Januar 2016.
  3. “Mit seiner Abschlussarbeit für die Oscars nominiert: Patrick Vollrath im Interview” Jobmensa Magazin, vom 22. Februar 2016, abgerufen am 10. März 2016.
  4. Cannes Lions 2011 Now Open For Delegate Registrations (Memento des Originals vom 17. Januar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.canneslions.com In: canneslions.com, 12. Januar 2011. (französisch)
  5. Berlinale Talents In: facebook.com. Abgerufen am 17. Januar 2016.
  6. Competition Short Films: Alles wird gut (Memento des Originals vom 17. Januar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.semainedelacritique.com In: semainedelacritique.com. Abgerufen am 17. Januar 2016. (englisch)
  7. Claudia Reinhard: Rendez-vous avec Patrick Vollrath In: revelationscannoises.20minutes-blogs.fr, 17. Mai 2015. (französisch)
  8. Nachwuchs-Filmpreis in Los Angeles In: Süddeutsche Zeitung Online, 18. September 2015.
  9. Filmfestival Locarno: Beifall für Vollraths Thriller „7500“. 9. August 2019, abgerufen am 9. August 2019.
  10. Cannes Film Festival. Awards for 2015 In: imdb.com. Abgerufen am 17. Januar 2016.
  11. Die Preise beim 36. Filmfestival Max Ophüls Preis (Memento des Originals vom 17. Januar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.max-ophuels-preis.de In: max-ophuels-preis.de, 24. Januar 2015.
  12. The 42nd Student Academy Awards In: oscars.org, 17. September 2015. (englisch)