Pedro Iarley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iarley
Iarleyceara.jpg
Iarley (2007)
Spielerinformationen
Name Pedro Iarley Lima Dantas
Geburtstag 29. März 1974
Geburtsort QuixeramobimBrasilien
Größe 171 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1992–1993 Ferroviário
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1994 Ferroviário
1995 Quixadá-CE
1995–1997 Real Madrid Castilla
1998–1999 AD Ceuta 26 0(5)
2000 UD Melilla 23 (10)
2001–2002 Ceará SC
2003 Paysandu SC 14 0(3)
2003–2004 CA Boca Juniors 27 0(5)
2004–2005 Dorados de Sinaloa 26 0(5)
2005–2008 SC Internacional 130 (30)
2008–2009 Goiás EC 31 (12)
2010–2011 Corinthians São Paulo 33 0(8)
2011 → Ceará SC (Leihe) 6 0(1)
2011–2012 Goiás EC 56 (13)
2013 Paysandu SC 22 0(2)
2014 Ferroviário AC 14 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Pedro Iarley Lima Dantas oder nur Iarley (* 29. März 1974 in Quixeramobim) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Er steht seit 2011 beim Goiás EC unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn seiner Karriere spielte Iarley für kurze Zeit für mehrere unterklassigen Vereine, wie die brasilianischen Klubs Ferroviário, Ceará und Paysandu. Doch er spielte auch für die zweite und erste Mannschaft von Real Madrid und weitere spanische Vereine, wie Ceuta und Melilla. 2003 wechselte Iarley zu den CA Boca Juniors und gewann mit ihnen im selben Jahr den Weltpokal. Darüber hinaus gewann er zum Saisonende die argentinische Meisterschaft.

2005 unterschrieb er beim brasilianischen Erstligisten SC Internacional und konnte überzeugen. Er erhielt die Rückennummer 10 und schoss in 3 Jahren von Juli 2005 bis Mai 2008 in 133 Spielen 30 Tore für SC Internacional. 2006 hatte Iarley Muskulaturprobleme und konnte nicht bei den beiden Finalspielen in der Copa Libertadores teilnehmen, die der SC Internacional gewann. Kurz darauf gewann er mit seinem Verein die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft durch ein 1:0-Sieg gegen den FC Barcelona und wurde dort mit dem Silbernen Ball ausgezeichnet.

Danach wechselte er zu Goiás EC und spielte dort in der Saison 2008/09 und – nach Zwischenstationen bei Corinthians São Paulo und Ceará SC – wieder seit 2011. Im Jahr 2013 spielte er beim Série B Vertreter Paysandu SC. Anfang 2014 wechselte er zum Verein Ferroviário Atlético Clube und schoss in seinem ersten Spiel gleich 3 Tore.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]