Pedro de Viscarra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gouverneure Quiñonez, Óñez de Loyola und Pedro de Viscarra (rechts) in einer Darstellung von 1611

Pedro de Viscarra (* in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Sevilla, Spanien; † zu Anfang des 17. Jahrhunderts) war ein spanischer Jurist und Soldat, der ab 1554 in Mittel- und Südamerika an der Konquista teilnahm. Er war mehrfach Interim-Gouverneur in Chile.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • José Toribio Medina (1852–1930): Diccionario biográfico colonial de Chile. Imprenta Elziviriana, Santiago de Chile 1906 (Memoria Chilena – Dokumente [abgerufen am 17. Juni 2010]). S. 976ff
  • Diego Barros Arana (1830-1907): La Colonia, de 1610 a 1700. In: Centro de Investigaciones Diego Barros Arana (Hrsg.): Historia general de Chile. 2. Auflage. Band 5. Editorial Universitaria S.A., Santiago de Chile 1999, ISBN 956-11-1550-6 (Memoria Chilena – Dokumente [abgerufen am 17. Juni 2010]). S. 92