Peter Brauchle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liebeserklärung, Laas (Südtirol), 2014
Heiliger Franziskus, Puricelli-Stift, Rheinböllen, 2012

Peter Brauchle (* 13. Juli 1970 in Weil am Rhein) ist ein deutscher Bildhauer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brauchle absolvierte von 1987 bis 1990 eine Ausbildung zum Steinbildhauer in Mainz. Seit 1997 ist er freischaffend tätig. Er lebt und arbeitet in Lustadt. Für seine Arbeiten verwendet er bevorzugt die Materialien Bronze, Aluminium, Stein und Beton.

  • 2008 erhielt er den Preis des Kunstforums Forst.
  • 2014 ist er Preisträger des Marmorsymposiums in Laas (Südtirol).

Brauchle ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) und Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK).

Werke im Öffentlichen Raum (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figurengruppe"Lebensweg", Bad Kreuznach, 2009, Ausschnitt
Lebenscheibe, Eulenbis, 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]