Peter Landesman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Landesman (2013)

Peter Landesman (* 11. April 1963) ist ein US-amerikanischer Roman-Autor, Filmregisseur und Journalist des New York Magazines und des Harper’s Magazines sowie Maler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Landesman absolvierte sein Studium an der Cornell University. 1996 war er Preisträger des damals noch mit 2.500 US-Dollar dotierten Sue Kaufman Prize for First Fiction-Preises. Er lebt in Brooklyn, New York.

Sein im April 2002 erschienener Artikel über Flüchtlinge, Schmuggel und Menschenhandel für die New York Times Magazine Light at the end of the Chunnel, wurde mit dem Overseas Press Club-Preis für das beste Magazin-Berichterstattung aus dem Ausland ausgezeichnet. Genauso debütierte sein 2004 erschienener Artikel über Sex beim Menschenhandel, The girls Next Door, zum besten Overseas Press Club für die internationalen Berichterstattung bei Fragen der Menschenrechte.[1]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meereswunden (The Raven), 1997
  • Der Stundenläufer (Blood Acre), 1998

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tradethemovie (Memento vom 7. Dezember 2011 im Internet Archive)