Petr Leška

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petr Leška Eishockeyspieler
Petr Leška
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. November 1975
Geburtsort Chomutov, Tschechoslowakei
Größe 175 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #19
Schusshand Links
Spielerkarriere
1994–1995 Flint Generals
1995–2002 HC Zlín
1998 HC Plzeň
2002–2003 HC Sparta Prag
2003–2015 HC Zlín

Petr Leška (* 16. November 1975 in Chomutov) ist ein ehemaliger tschechischer Eishockeyspieler, der zwischen 1995 und 2015 hauptsächlich für den HC Zlín in der tschechischen Extraliga spielte. Insgesamt absolvierte er 19 Spielzeiten mit dem Verein.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petr Leška stammt aus dem Nachwuchsbereich des KLH Chomutov, für den sein Vater Petr in den 1970er Jahren aktiv war. Anfang der 1990er Jahre ging Leška nach Schweden, wo er im Juniorenbereich für den Rögle BK spielte. In der Saison 1994/95 sammelte erste Erfahrungen im semiprofessionellen Eishockey, als er für die Flint Generals in der Colonial Hockey League in 31 Spielen 26 Scorerpunkte erreichte.

1995 kehrte er in sein Heimatland zurück und wurde vom HC Zlín verpflichtet, für den er seither mit wenigen Unterbrechungen spielt. Mit dem HC Zlín wurde er in der Folge mehrfach tschechischer Vizemeister, ehe er 2004 mit dem Klub seine erste tschechische Meisterschaft gewann. Zu diesem Erfolg trug er 18 Scorerpunkte allein in den Playoffs bei und wurde anschließend als Wertvollster Spieler (MVP) der Playoffs ausgezeichnet. In der Saison 2001/02 war er zudem mit 68 Scorepunkten Topscorer der Extraliga-Hauptrunde.

Im Januar 2014 stellte er mit über 500 Extraliga-Spielen in Folge einen neuen Rekord auf. Zudem gehört er mit über 1100 Einsätzen insgesamt und über 800 Scorerpunkten zu den Rekordspielern der Extraliga.[1] 2014 gewann er mit Zlín seinen zweiten tschechischen Meistertitel. Nach der Saison 2014/15 gab er seinen Rücktritt vom aktiven Eishockey bekannt.

Während der Saison 2001/02 gehörte Leška dem erweiterten Kader der tschechischen Nationalmannschaft an und absolvierte für diese einige Spiele im Rahmen der Euro Hockey Tour.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 Tschechischer Vizemeister mit dem HC ZPS Barum Zlín
  • 2002 Topscorer der Extraliga-Hauptrunde
  • 2004 Tschechischer Meister mit dem HC Hamé Zlín
  • 2004 Playoff-MVP der Extraliga
  • 2005 Tschechischer Vizemeister mit dem HC Hamé Zlín
  • 2013 Tschechischer Vizemeister mit PSG Zlín
  • 2014 Tschechischer Meister mit PSG Zlín

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
1992/93 Rögle BK Allsvenskan (U20) 16 11 11 22 46
1994/95 Flint Generals CoHL 31 9 17 26 4
1995/96 HC Zlín Extraliga 36 8 11 19 12 7 0 1 1 0
1996/97 HC Zlín Extraliga 48 8 16 24 18
1997/98 HC Zlín Extraliga 27 3 6 9 8
1997/98 HC Plzeň Extraliga 12 3 4 7 2 2 0 1 1 0
1998/99 HC Zlín Extraliga 52 11 21 32 28 11 0 2 2 6
1999/00 HC Zlín Extraliga 52 15 19 34 14 10 4 0 0 0 0 0
2000/01 HC Zlín Extraliga 52 18 29 47 18 1 6 2 4 6 4 −1
2001/02 HC Zlín Extraliga 52 28 40 68 18 10 11 4 11 15 6 5
2002/03 HC Sparta Prag Extraliga 52 12 26 38 14 18 10 3 3 6 0 3
2003/04 HC Zlín Extraliga 52 14 43 57 48 10 17 9 9 18 0 11
2004/05 HC Zlín Extraliga 52 11 38 49 30 12 4 1 3 4 4 1
2005/06 Södertälje SK Elitserien 6 0 0 0 0 −3
2005/06 HC Zlín Extraliga 36 4 20 24 18 3 6 1 3 4 16 −1
2006/07 HC Zlín Extraliga 52 20 21 41 53 −11 5 0 4 4 2 1
2007/08 HC Zlín Extraliga 52 5 27 32 44 −11 121 2 5 7 6 −3
2008/09 HC Zlín Extraliga 52 18 30 48 52 12 5 2 0 2 2 −3
2009/10 HC Zlín Extraliga 52 14 40 54 32 11 6 5 7 12 10 4
2010-11 HC Zlín Extraliga 52 20 32 52 20 18 4 0 0 0 2 −4
2011/12 HC Zlín Extraliga 52 13 27 40 55 13 12 2 10 12 8 3
2012/13 HC Zlín Extraliga 52 8 30 38 30 1 19 6 6 12 14 0
2013/14 HC Zlín Extraliga 52 6 38 44 22 8 17 0 13 13 12 4
2014/15 HC Zlín Extraliga 52 5 25 30 30 –2 7 0 4 4 4 0
Extraliga gesamt 991 244 543 787 566 +103 165 37 86 123 96 +20

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Petr Leška – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iDnes, Leška, to je železný muž hokejové extraligy číslo jedna, 23. Januar 2014