Petra Verena Milchert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Petra Verena Milchert (* 24. November 1957 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits fünfjährig spielte sie in Der Rattenfänger von Hameln bei einem Fernsehfilm mit und stand ein Jahr später in Peterchens Mondfahrt im Deutschen Schauspielhaus in ihrer Heimatstadt auf der Bühne. Sie besuchte das Helene-Lange-Gymnasium in Hamburg und das Sophie-Scholl-Gymnasium in München. An der Staatsoper Hamburg erhielt sie eine Ballettausbildung und bei William Milie in München ließ sie sich in Modern Dance, Jazz und Stepp unterrichten.

Petra Verena Milchert bekam Engagements an der Lore-Bronner-Bühne in München und an der Landesbühne Hannover. Ab 1977 trat sie an der Komödie im Marquardt in Stuttgart auf. Gastspiele führten sie an die Hamburger Kammerspiele (1978), an die Komödie Berlin (1979/80), zu den Schlossfestspielen Ettlingen (1980 bis 1985), erneut an die Komödie im Marquardt (1984) und zu den Festspielen von Heppenheim (1985).

Seit 1985 lebte sie mit dem Kabarettisten Hans Scheibner bis zu seinem Tode im Mai 2022[1] zusammen, den sie später heiratete. Sie wurde Mutter der vier Mädchen Hannah, Raffaela, Gesa und Franca. Zugleich managte sie Scheibners Kabarett „Kleinkunstkonzert“, wo sie gelegentlich selbst auftrat.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermann J. Huber: Langen Müller’s Schauspielerlexikon der Gegenwart. Deutschland. Österreich. Schweiz. Albert Langen • Georg Müller Verlag GmbH, München • Wien 1986, ISBN 3-7844-2058-3, S. 669.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Hans Scheibner gestorben" Todesmeldung auf ndr.de. Abgerufen am 20. Mai 20221