Pfarrkirche Ainet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kath. Pfarrkirche Hll. Ulrich und Markus in Ainet im vorderen Iseltal
BW

Die Pfarrkirche Ainet steht am oberen Dorfrand in der Gemeinde Ainet im Bezirk Lienz in Tirol. Die den Heiligen Ulrich und Markus geweihte römisch-katholische Pfarrkirche gehört zum Dekanat Lienz in der Diözese Innsbruck. Die Kirche steht unter Denkmalschutz (Listeneintrag).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1771 wurde eine Kuratie gestiftet und 1891 wurde die Kirche zur Pfarrkirche erhoben. Der heutige Kirchenbau wurde 1778/1779 durch den Baumeister Thomas Mayr erbaut und 1810 geweiht.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der einfache barocke Kirchenbau mit einem Turm in gotisierenden Formen steht in einem ummauerten Friedhof.

Der Kirchenbau unter einem steilen Satteldach zeigt sich mit einem schlichten Langhaus und einen abgesetzten quadratischen Chor mit abgeschrägten Ecken.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Hochaltar im Neorenaissancestil baute Johann Barth (1885/1886). Er zeigt das Altarbild Ulrich und Markus als Fürsprecher bei Maria, gemalt von Johann Hintner (1886). Das Relief Gottvater im Aufsatz und die Statuen Peter und Paul schuf Johann Paterer in der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Das Orgelgehäuse ist aus 1904.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ainet, Pfarrkirche Hll. Ulrich und Markus Evangelist. In: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Tirol 1980. S. 143–144.

Koordinaten: 46° 51′ 49,7″ N, 12° 41′ 39,8″ O