Phil Spalding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Phil Spalding (eigentlich Philip Spalding, * 19. November 1957 in London, England) ist ein englischer Bassist. Er ist ein namhafter Session-Musiker, hat mit Künstlern wie Mick Jagger, Seal, Elton John, Randy Crawford und Mike Oldfield zusammengearbeitet und war Mitglied von GTR.[1] Sein Hauptinstrument ist der Fender Precision Bass.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Kind war Spalding zunächst ein erfolgreiches Model und wirkte in Fernsehwerbungen mit. Später arbeitete er als IT-Techniker bei einer Bank, bevor er sich 1976 der Band des Rockmusikers Bernie Tormé und kurz darauf den Original Mirrors anschloss.

Im Dezember 1980 ging er ein Engagement bei der Sängerin Toyah ein, das bis 1983 bestand. Mit Toyahs Band schrieb er Songs, spielte diese im Studio ein und ging auf Tour. Danach wurde er Mitglied einer erfolgreichen, aber kurzlebigen Rock-Supergroup namens GTR um die Gitarristen Steve Hackett und Steve Howe.

Für Mike Oldfield war er Session-Musiker auf dem Album Crises und Tour-Musiker für das Album Discovery. Er spielte den Bass bei Oldfields bekanntester Single Moonlight Shadow ein. Bei der Aufnahme verwendete Spalding auf kurzfristige Entscheidung Oldfields hin eine bundlose Variante des Fender Precision Bass. Nach eigenen Berichten war Spalding durch diese Instrumentenwahl zunächst verunsichert. Schließlich kam ihm jedoch die verwendete Tonart E-Dur zugute, in der die wesentlichen Bass-Töne mit den Punktmarkierungen auf dem Griffbrett übereinstimmen.[2]

In jüngerer Zeit hat Spalding für Michel Polnareff, Suggs, Robbie Williams, Kylie Minogue und Simon Townshend gespielt. Zudem hat er alle Bass-Spuren für den Soundtrack zu Der König der Löwen aufgenommen.

Spalding betreibt eine Website, auf der er ausführliche und anekdotenreiche Erlebnisberichte aus seinen Studio- und Live-Engagements bereitstellt.[3]

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer eigenen Hepatitis-C-Erkrankung engagiert sich Spalding für die Belange von Betroffenen dieser Krankheit. Im Juli 2008 trat er in den BBC Oxford News auf, um eine Impfstudie zu bewerben.[4] Spalding hat eine Unterstützergruppe für Hepatitis-C-Positive in Swindon gegründet und arbeitet mit der gemeinnützigen Organisation Liver4Life zusammen, um die Aufmerksamkeit für die Krankheit zu erhöhen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Phil Spalding credits bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 27. Dezember 2016.
  2. philspalding.com: Mike Oldfield: Crises
  3. philspalding.com: Music and Mayhem
  4. Auf youtube: Hepatitis C Vaccine Trials