Pic du Midi d’Ossau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pic du Midi d’Ossau
Pic du Midi d’Ossau und Lac Gentau

Pic du Midi d’Ossau und Lac Gentau

Höhe 2884 msnm
Lage Frankreich
Gebirge Pyrenäen
Koordinaten 42° 50′ 35″ N, 0° 26′ 17″ WKoordinaten: 42° 50′ 35″ N, 0° 26′ 17″ W
Pic du Midi d’Ossau (Nouvelle-Aquitaine)
Pic du Midi d’Ossau
Besonderheiten Höchster Berg im Westen der Pyrenäen

Der Pic du Midi d’Ossau ist ein auf der französischen Seite etwa 10 km nördlich des Pyrenäenhauptkamms isoliert stehender 2884 m hoher Berg vulkanischen Ursprungs im Südosten der historischen Provinz Béarn im heutigen Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pic du Midi d’Ossau befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Laruns im Nationalpark Pyrenäen. Nächstgelegene größere Städte sind Pau (ca. 40 km nördlich) oder Tarbes (ca. 68 km nordöstlich). Die Pilgerstadt Lourdes ist nur gut 50 km entfernt.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden deutlich sichtbaren Bergspitzen Pic du Midi d’Ossau sind nur ein Teil eines annähernd runden Vulkan-Massivs mit einer deutlich erkennbaren Caldera im Zentrum. Seine Entstehung wird mit der Variszischen Orogenese vor etwa 250 bis 400 Millionen Jahren in Verbindung gebracht.

Die verschiedenen Bergspitzen gehören sämtlich zum Pic du Midi d’Ossau; die umschlossene Caldera ist nur zu erahnen.

Besteigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pic du Midi d’Ossau wurde im Jahr 1552 erstmals bestiegen; weitere dokumentierte Besteigungen folgten in den Jahren 1787 und 1797. Heutige Eintages-Begehungen starten zumeist von der südlich von Laruns gelegenen Berghütte Cabane d’Araille (1720 m) aus; eine weitere Hütte (Refuge de Pombie) befindet sich auf 2032 m Höhe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pic du Midi d'Ossau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien