PilotsEYE.tv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

PilotsEYE.tv

PilotsEYE.tv ist eine deutsche Dokumentarfilm-Reihe, die einen detaillierten Einblick in das Cockpit von Passagier- und Cargo-Flugzeugen bietet. Dabei wird der Arbeitsalltag der Piloten, unter anderem vom Jumpseat aus, mit bis zu 14 Kameras gleichzeitig aufgenommen und auf Spielfilmlänge zusammengefasst. Die Filme werden von AignerMEDIA (AME) GmbH unter der Regie des ehemaligen TV-Moderators Thomas Aigner in München produziert.[1]

Dreharbeiten für die Folge "Barcelona"

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PilotsEYE.tv wurde 2005 gegründet und wird seitdem unter anderem auf DVD, Blu-ray Disc und Video on Demand vertrieben. Die Reihe richtet sich an normale Fluggäste und Flugbegeisterte, die gerne einmal selbst im Cockpit mitfliegen würden.

Die Dokumentation ist aus der Betrachter-Perspektive gedreht (PoV) und kommt ohne zusätzliche Off-Kommentare aus. Zur Erklärung der Inhalte tragen die Piloten selbst bei. Eine zusätzliche Tonspur mit den Piloten, die jede Szene kommentieren, trägt zur allgemeinen Verständlichkeit bei. Pro Episode wird jeweils ein Umlauf gezeigt, bestehend aus dem Hinflug, den Aktivitäten der Crew an ihrem freien Tag am Zielort und dem Rückflug.[2]

Vor dem Start erhält der Zuschauer übersichtsartig die wichtigsten Daten zu Betankung, Flugzeit, Flugstatus und Flugzeugtyp. Startvorbereitungen und Start sowie Anflug und Landung werden ausführlich gezeigt und die Aufnahmen aus dem Cockpit mit Außenaufnahmen und Aufnahmen aus dem Kontrollturm synchronisiert. Während des Fluges werden ausgewählte Szenen gezeigt, beispielsweise Crew-Wechsel, Routenänderungen oder sehenswerte Ausblicke aus dem Fenster. Die Piloten erläutern Aspekte ihrer Arbeit und geben Einblicke in die Funktionen des Flugzeugs. Am Ende folgen Outtakes, in denen missglückte Szenen und Versprecher gezeigt werden. Die DVD und Blu-rays haben noch exklusive Bonusteile.

In den meisten Filmen werden zwischen Hin- und Rückflug Szenen vom Zielort gezeigt, bei dem der Zuschauer die Flugzeugcrew bei den privaten Aktivitäten ihres Ruhetages begleiten darf.[3] Beispielsweise besucht die Crew in Folge 8 in SEA – Seattle die Boeing-Werke in Everett und anschließend das Boeing-Museum.

Besondere Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Nr. 4: "LAX, Der letzte Flug des Leitwolfes" zeigt den letzten Linienflug des langjährigen Boeing und Airbus Flottenchefs der Lufthansa, Norbert Wölfle, auf dem Weg nach Los Angeles mit dem Jumbo 747-400. In dieser Folge wird in Ausschnitten die Karriere des kurzfristig zurückgekehrten aber mittlerweile pensionierten Flugkapitäns gezeigt.

Folge Nr. 9: "Entspannt Fliegen, Flugangst besiegen" weicht vom üblichen Format ab und widmet sich vor allem Menschen mit Flugangst. Hier kommen auch technische Details, beispielsweise der Aufbau eines Flugzeugtriebwerks oder die Reaktion der Sinneszellen im Ohr unseres Gleichgewichtsorgans vor.

Folge Nr. 10: "SPC - La Palma, Airial Island" erklärt den Landeanflug auf eine der schwierigsten Landebahnen Europas. Start und Landung auf der kanarischen Insel La Palma werden aus der Helikopterperspektive gefilmt. Die Copilotin Patrica Gross fliegt an ihrem Ruhetag ihre favorisierten Plätze der Insel mit dem Hubschrauber ab und kommentiert den Flug.

Folge Nr. 18: "Miami A330 - Licence to fly - From passenger to pilot" stellt die Jubiläumsfolge dar und markiert das erfolgreiche Bestehen des Formats seit 10 Jahren.[4][5]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Filmcrew verwendet Kamerasysteme im HD und 4K-Format. Die bis zu 14 Kameras sind zum Teil fest installiert, wenige werden von Hand bedient. Miniatur-Kameras am Armaturenbrett zeigen die Gesichter der Piloten. Alle Kameras zeichnen die Aufnahmen digital auf. Die Datenmenge eines gesamten Umlaufes beläuft sich auf rund 1,5 Terabyte.[6]

Alle Routen werden mit mehreren GPS Empfängern aufgezeichnet, um die Orte beim Blick aus dem Fenster- und um die Route in Google Earth visualisieren zu können. Alle Flugkarten und Waypoint-Darstellungen entstammen den elektronischen Karten von Jeppesen und Lido, dem Electronic Flight Bag von Lufthansa Systems. Dabei wird das original Kartenmaterial, das auch die Piloten nutzen, gezeigt.

Zu den meisten Filmen erhält man alle relevanten Dokumente des Fluges zum kostenlosen Download.[7] Darunter der tatsächlich geflogene Flugplan (OFP) die Beladung (Loadsheets) bis zu den Wetterkarten.

In manchen Szenen werden die Aufnahmen mehrerer Kameras im Split-Screen-Verfahren zusammengeschnitten, wie zum Beispiel beim Landeanflug. Hier wird der Input am Steuerhorn oder Sidestick und die Reaktion des Flugzeugs synchron im selben Bild gezeigt. Für den Zuschauer wird somit sichtbar, wie sich die Bewegung der Steuerung auf die Lage des Flugzeuges auswirkt.

Liste der Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blu-ray Cover Staffel San Francisco
Nr. Filmtitel Fluggesellschaft Flugnummer Flugzeugtyp Formate Erscheinungsdatum
Korfu A330 LTU LTU 300 Airbus A330-200 VoD 2009
Kapstadt A330 LTU LTU 674 Airbus A330-200 VoD 2008
1 San Francisco A340-600

(The very first one)

Lufthansa LH 458 Airbus A340-600 DVD, VoD 1. Aug. 2007
2 Malediven A330[8] (Nine hours to paradise) LTU LTU 730 Airbus A330-223 DVD, Blu-ray, VoD 13. Jan. 2009
3 Shanghai A340

(Engine Overheat)

Swiss LX 188/189 Airbus A340-313 DVD, Blu-ray, VoD 20. Feb. 2012
4 Los Angeles B747

(Der letzte Flug des Leitwolfs)

Lufthansa LH 456/457 Boeing 747-430M DVD, Blu-ray, VoD 26. Mai 2011
5 Tokio 777[9] (Runway chicken) Austrian OS 51/52 Boeing 777-200ER DVD, Blu-ray, VoD 1. Feb. 2009
6 Nordpol A330

(Sonderflug)[10]

LTU LTU 9999 Airbus A330-200 DVD, VoD 1. Aug. 2007
7 Barcelona A321

(Sonderroute Alpen)

Austrian OS 397/98 Airbus A321-211 DVD, Blu-ray, VoD 12. Mai 2008
8 Seattle A330[11][12] (Boeing Factory and Museum) Lufthansa LH 490/91 Airbus A330-300B DVD, Blu-ray, VoD 17. Juni 2009
9 Entspannt fliegen – Flugangst besiegen (EFFB) LH, AUA, Condor PE 8664 Airbus 320, A330, A340 DVD, Blu-ray, VoD 15. Dez. 2009
10 La Palma A320[13] (Airial Island) Condor Berlin DE 596/597 Airbus A320-200 DVD, Blu-ray, VoD 7. Juli 2010
11 Hongkong Boeing 777F

(Typhoon Warning)

Aerologic BOX 512/19 Boeing 777-F DVD, Blu-ray, VoD 22. Juli 2013
12 San Francisco A380

(The final Flights of JR)

Lufthansa LH 454/455 Airbus A380-800 DVD, Blu-ray, VoD 25. Aug. 2012
14 Quito MD-11

(Lady's Trip to the closed Strip)

Lufthansa Cargo GEC 8260 McDonnell Douglas MD-11-F DVD, Blu-ray, VoD 24. März 2014
15 AirLounge ONE

The (First) Aviation Lounge

Verschiedene Fluggesellschaften Verschiedene Flugnummern 320/321, 744, 388/332 DVD, Blu-ray, VoD 19. Dez. 2014
16 Seattle 777F (A Plane's birth – Coming down to Earth) Lufthansa Cargo GEC 8145 Boeing 777-F DVD, Blu-ray, VoD 9. Sep. 2015
17 Hurghada B737

Good Bye, BOEING! - Ausgeflottet

Air Berlin AB 2932 Boeing 737-800 DVD, Blu-ray, VoD 6. Apr. 2016
18 Miami A330

(Licence To Fly-From Pax To Pilot)

Swiss LX 64/65 Airbus A330-343 DVD, Blu-ray, VoD 29. Nov. 2016
19 Boston A350

(Lufthansa's next Topmodel)

Lufthansa LH424 Airbus A350-941 DVD, Blu-ray, VoD 10. Okt. 2017
20 Bangkok Singapur 777F

(Joe Moser's Final Approach)

Aerologic BOX 530/531 Boeing 777-F DVD, Blu-ray, VoD 14. Dez. 2018
21 London City CS100

(Water Land)

Swiss LX 450/451 Bombardier CS100

Airbus A220

DVD, Blu-ray, VoD 7. Nov. 2019

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Folge „Nordpol“ erhielt PilotsEYE.tv im Rahmen des World Media Festivals einen silbernen „intermedia-globe“[14].

Die Filme werden über Amazon.de und Aviation-Fachhandel vertrieben bzw. auf dem Flughafen München, Flughafen Düsseldorf und Flughafen Wien in einigen Presseshops verkauft.

Das Video on Demand Angebot erfolgt über VIMEO on Demand. Alle Filme lassen sich über den Buch-Fachhandel bestellen.

Durch die von Corona ausgelösten Flug-Einschränkungen wurde das Film-Format um die Podcast Reihe planeTALK[15] erweitert.

Dabei kommen Menschen zu Wort, die Aviation leben und lieben.

Einige Gäste der meist 30 Minuten dauernden Audio- und Video-Podcasts: Jürgen Raps zur geplanten Flugschulen-Schließung; Captain Joe, der YouTube-Pilotenstar; Jürgen Thomas, der Vater der A380; Norbert Wölfle, der ehem. Leitwolf; Jörg Buxbaum, der Innovations-Minister der Flugsicherung DFS; Tim Clark, der mächtigste Airline-Boss der Branche (Emirates).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmdreh im Cockpit des A380, Kurier (Memento des Originals vom 10. Juni 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/futurezone.at
  2. Mit den Augen des Piloten. FBB Flughafen Berlin Brandenburg - Maren Kletzin, 1. Januar 2014, abgerufen am 6. Dezember 2020.
  3. No go Area - Filme die mehr sind als nur ein Blick über die Schulter. In: Fliegerrevue. Robert Kluge, abgerufen am 6. Dezember 2020.
  4. Die Aviation Branche gratuliert zum 10 jährigen Bestehen.
  5. Von Vorne - Ein Making of aus professioneller Perspektive. In: Professional Production. Ruodlieb Neubauer, abgerufen am 6. Dezember 2020.
  6. Making of PilotsEYE.tv. In: Aero Intl. Jahr Top Verlag, 6. Dezember 2020, abgerufen am 6. Dezember 2020.
  7. Downloads Töne, Wallpaper und Originaldokumente, auf pilotseye.tv
  8. Malediven, Review (Memento des Originals vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flusiforum.de
  9. Tokio Review (Memento des Originals vom 7. August 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flugsimulation.com
  10. Nordpol, Review (Memento des Originals vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flusiforum.de
  11. Seattle, Review Computerbild@1@2Vorlage:Toter Link/pilotseye.tv (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  12. Seattle, Review bei Flugsimulation.com (Memento des Originals vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flugsimulation.com
  13. La Palma, Review (Memento des Originals vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flusiforum.de
  14. Preisträger World Media Festival 2009
  15. Aero.de / Dennis Dahlenburg: Planetalk Gäste. Aero de, abgerufen am 6. Dezember 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: PilotsEye.tv – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien