Planaltina (Distrito Federal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Região Administrativa de Planaltina
Planaltina
Grundstein Brasilias, befindet sich am Morro do Centenário in Planaltina
Grundstein Brasilias, befindet sich am Morro do Centenário in Planaltina
Planaltina (Brasilien)
Planaltina
Planaltina
Koordinaten 15° 37′ S, 47° 39′ WKoordinaten: 15° 37′ S, 47° 39′ W
Planaltina auf der Karte des Distrito Federal
Planaltina auf der Karte des Distrito Federal
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesdistrikt Distrito Federal
Verwaltungsregion RA VI
Fläche 1.534,7 km²
Einwohner 164.939 (PDAD/2011)
Dichte 107,5 Ew./km²
Telefonvorwahl (+55) 61
Zeitzone UTC−3
Website www.planaltina.df.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Regionaladministrator Gilson Amorim Sobrinho (seit 7. Januar 2019)
HDI 0.764

Planaltina, amtlich RA VI, oder portugiesisch Região Administrativa de Planaltina, ist eine Verwaltungsregion mit 164.939 Einwohnern 30 km nordöstlich vom Zentrum Brasílias im brasilianischen Bundesdistrikt. Die Verwaltungsregion grenzt an Sobradinho, Sobradinho II, Planaltina (Goiás), Formosa (Goiás) und Paranoá an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Gründungsdatum wird 1859 angegeben, jedoch ist das Datum umstritten. Der Ort hieß früher auch Mestre d’Armas.[1] Am 7. September 1922 wurde auf dem Gebiet der Grundstein gesetzt, wo sich die spätere neue Hauptstadt Brasiliens befinden sollte. Der Standort der Hauptstadt wurde später dann jedoch nochmal um 40 km nach Südwesten verlegt. Mit der Gründung der neuen Hauptstadt Brasília am 21. April 1960 wurde das Gebiet in zwei Teile geteilt. Der Teil mit dem historischen Zentrum befand sich innerhalb des neu eingerichteten brasilianischen Bundesbezirks, der andere Teil blieb weiter Teil des Bundesstaates Goiás. Im bei Goias verbliebenen Teil wurde ein neues Verwaltungszentrum mit Namen Planaltina de Goiás eingerichtet, in der Region auch „Brasilinha“ („Klein-Brasília“) genannt.

Stadtzentrum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Stadtzentrum befinden sich noch einige historische Gebäude, darunter die 200 Jahre alte Kirche Igreja de São Sebastião.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Administrator der Verwaltungsregion ist seit 7. Januar 2019 Gilson Amorim Sobrinho.[2]

Vale do Amanhecer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nahe Planaltina liegt mit Vale do Amanhecer das größte spritualistische Zentrum Brasiliens mit 50.000 Bewohnern und Tempelanlage. Die Anlage wurde durch Neiva Chaves Zelaya gegründet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Planaltina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elias Manoel da Silva: De Mestre d´Armas a Planaltina - Reflexão histórico-crítica sobre a fundação da cidade. 2012, abgerufen am 1. April 2016 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Kurzprofil auf der Website der Verwaltungsregion, abgerufen am 16. April 2019 (brasilianisches Portugiesisch).