Police nationale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Französisches Polizeiauto
Wasserwerfer der französischen Polizei
Französische Polizisten auf Streifengang
Fahrradpolizei am Seine-Ufer in Paris im März 2015 unweit des Eiffelturms
Kleintransporter der Police nationale am Place Charles-de-Gaulle in Paris im März 2015

Die Police nationale (deutsch Nationalpolizei; früher Sûreté Nationale) ist neben der Gendarmerie nationale das wesentliche polizeiliche Exekutivorgan in Frankreich. Die Police nationale ist dabei für die Städte zuständig, während die Gendarmerie die polizeilichen Aufgaben im ländlichen Raum übernimmt.

Sie untersteht dem Innenministerium und beschäftigt etwa 145.000 Mitarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Vorläufer der Police nationale ist die Ende 1811 von Eugène François Vidocq ins Leben gerufene Sicherheitsbehörde Sûreté unter dem Dach der Pariser Polizei. Die Sûreté gilt heute als Vorreiter aller kriminalpolizeilichen Organisationen in der Welt. Am 23. April 1941 wurde die französische Polizei unter dem Vichy-Regime verstaatlicht und erstmals als Police nationale bezeichnet. Von der Verstaatlichung ausgenommen war nur die Polizeipräfektur von Paris. 1944 wurde die Police nationale von der Sûreté Nationale ersetzt, die Organisationsform aber im Großen und Ganzen beibehalten. Am 9. Juli 1964 wurde die Polizeipräfektur von Paris ebenfalls der Sûreté Nationale unterstellt, und am 10. Juli 1966 erfolgte die endgültige Umorganisation in die Police nationale in der heutigen Form.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Generaldirektion der Police nationale (DGPN, Direction générale de la police nationale) sind fünf Zentraldirektionen, drei Direktionen, zwei Dienste sowie die Generalinspektion und die Polizeipräfektur nachgeordnet:

  • Direktion für die Verwaltung der Police nationale (Direction de l'administration de la police nationale, DAPN)
  • Direktion für die Ausbildung der Police nationale (Direction de la formation de police nationale, DFPN)
  • Zentraldirektion für die Kriminalpolizei (Direction centrale de la police judiciaire, DCPJ)
  • Zentraldirektion für die öffentliche Sicherheit (Direction centrale de la sécurité publique, DCSP)
  • Zentraldirektion der Grenzpolizei (Direction centrale de la police aux frontières, DCPAF)
  • Generalinspektion der Police nationale (Inspection générale de la police nationale, IGPN), Dienstaufsicht
  • Zentraldirektion der Bereitschaftspolizei CRS (Direction centrale des compagnies républicaines de sécurité, DCCRS)
  • Dienst für internationale technische Zusammenarbeit (Service de coopération technique internationale de police, SCTIP), gegen grenzüberschreitende Kriminalität
  • Dienst für den Schutz hoher Persönlichkeiten (Service de protection des hautes personnalités, SPHP), Personenschutz
  • Polizeipräfektur für Paris

Außerdem direkt der Generaldirektion zugehörig sind

Bis zum 1. Juli 2008 gab es die Direktion für die Überwachung des Territoriums (Direction de la surveillance du territoire, DST), die als Inlandsgeheimdienst fungierte und die Zentraldirektion für allgemeine Auskünfte (Direction centrale des renseignements généraux, DCRG), welche als Zentralarchiv fungierte und für die Überwachung von Glücksspiel und Pferdewetten zuständig war. Beide Direktionen wurden in der neuen Behörde Zentraldirektion für die Innere Überwachung (Direction centrale du renseignement intérieur, DCRI) zusammengelegt. Die neue Behörde ist eigenständig und nicht mehr Teil der Police nationale.

Polizeibeamte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Polizeibeamten werden in vier Laufbahnen eingeordnet:

  • Les adjoints de sécurité (Sicherheitsassistenten; entspricht dem einfachen Dienst in Deutschland)
  • Corps d'application et d'encadrement (Korps der Ausbildung und Betreuung; entspricht dem mittleren Dienst in Deutschland)
  • Corps de commandement (Korps des Kommandos; entspricht dem gehobenen Dienst in Deutschland)
  • Corps de conception et de direction (Korps der Konzeption und Führung; entspricht dem höheren Dienst in Deutschland)

Leitende Beamte der Generaldirektion der Police nationale sind aus dem höheren Dienst rekrutiert.[1] Der Generaldirektor der Police nationale ist normalerweise rekrutiert aus der Laufbahn der Präfekten (Corps préfectoral).

Laufbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildungsvoraussetzungen
Zutrittsvoraussetzungen
Ausbildung Eingangsamt Spitzenamt
Corps de conception et de direction [2][3]
Magister 22 Monaten bei École nationale supérieure de la Police Commissaire Commissaire général
Staatsbeamter, Soldat, Staatsangestellter
mit 4 Jahren Dienst
Corps de commandement [4]
Bachelor 18 Monaten bei École nationale supérieure des officiers de police Capitaine de Police Commandant divisionnaire fonctionnel
Beamter im einer Dienst unter den Aufsicht der Innenminister
mit 4 Jahren Dienst
Corps d'application et d'encadrement [5]
Hochschulreife 12 Monaten bei Écoles nationales de police et Centre de formation Gardien de la paix Major de police responsable d'une unité locale de police
Sicherheitsassistenten, Kadetten der Republik, Freiwillige Wehrpflichtige, die in der Gendarmerie dient
mit 1 Jahre Dienst
Adjoints de sécurité [6]
Keine besondere Bildungsvoraussetzungen 14 Wochen bei Écoles nationales de police et Centre de formation Adjoint de sécurité

Amtsbezeichnungen und Amtskennzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einfacher und Mittlerer Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adjoints de sécurité [7] und Corps d'application et d'encadrement [8].

Amtskennzeichen einfache und mittlere Dienst.
Amt Amtsbezeichnung Deutsches Äquivalent
Adjoint de sécurité Polizeioberwachtmeister
Gardien de la paix stagiaire Polizeimeister auf Probe
Gardien de la paix Gardien de la Paix Polizeimeister
Sous-brigadier de police
Mit 12 Jahren im Amt
Brigadier de police Polizeiobermeister
Brigadier chef de police Polizeihauptmeister
Major de police Major de police Polizeihauptmeister mit Amtszulage
Major de police responsable d'une unité locale de police
Als Polizeistationsleiter
kein Äquivalent

Gehobener Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corps de commandement. [9]

Amtskennzeichen gehobene Dienst.
Amt Amtsbezeichnung Deutsches Äquivalent
Élève lieutenant de police Polizeikommissaranwärter
Lieutenant de police stagiaire Polizeikommissar auf Probe
Capitaine de police Lieutenant de police Polizeioberkommissar
Capitaine de police
Mit vier Jahren im Amt
Polizeihauptkommissar
Commandant de police Erster Polizeihauptkommissar
Commandant divisionnaire de police kein Äquivalent
Commandant divisionnaire fonctionnel de police kein Äquivalent

Höherer Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corps de conception et de direction de la police nationale. [10]

Amtskennzeichen höhere Dienst.
Amt Amtsbezeichnung Deutsches Äquivalent
Élève commissaires de police Polizeiratanwärter
Commissaire de police stagiaire Polizeirat auf Probe
Commissaire de police Polizeirat
Polizeioberrat
Polizeidirektor
Commissaire principal de police Das Amt ist abgeschafft, das Amtsbezeichnung kann jedoch weiterhin tragen werden.
Commissaire divisionnaire de police Leitender Polizeidirektor
Commissaire général de police Direktor der Polizei

Leitende Beamte der Generaldirektion der Police nationale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtskennzeichen für leitende Beamte der Generaldirektion der Police nationale.
Amt Amtsbezeichnung Deutsches Äquivalent
Controleur général de la police nationale Direktor der Polizei
Inspecteur général de la police nationale Erster Direktor der Polizei
Directeur de la police nationale
Directeur des services actifs de la police nationale Ministerialdirektor
Directeur général de la police nationale Präsident

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Police nationale (France) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Promotion interne." La Police nationale recrute. 2018-02-28.
  2. "Commissaire de police." Police Nationale Recrute. 2018-02-19.
  3. "Concours Commissaire de police." Police Nationale Recrute. 2018-02-19.
  4. "Officier de police." Police Nationale Recrute. 2018-02-19.
  5. "Gardien de la paix." Police Nationale Recrute. 2018-02-19.
  6. "Adjoint de sécurité." Police Nationale Recrute. 2018-02-19.
  7. "Décret n° 2016-684 du 26 mai 2016 modifiant le code de la sécurité intérieure et relatif au recrutement des adjoints de sécurité. Version consolidée au 28 février 2018." Legifrance. 2018-02-28.
  8. "Décret n°2004-1439 du 23 décembre 2004 portant statut particulier du corps d'encadrement et d'application de la police nationale. Version consolidée au 28 février 2018." Legifrance. 2018-02-28.
  9. "Décret n° 2017-216 du 20 février 2017 modifiant le décret n° 2005-716 du 29 juin 2005 portant statut particulier du corps de commandement de la police nationale. Version consolidée au 28 février 2018." Legifrance. 2018-02-28.
  10. "Décret n°2005-939 du 2 août 2005 portant statut particulier du corps de conception et de direction de la police nationale. Version consolidée au 28 février 2018." Legifrance. 2018-12-28.