Posof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Posof
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Posof (Türkei)
Red pog.svg
Posof pic.jpg
Ausblick auf Posof
Basisdaten
Provinz (il): Ardahan
Koordinaten: 41° 31′ N, 42° 44′ OKoordinaten: 41° 30′ 42″ N, 42° 43′ 45″ O
Höhe: 1583 m
Einwohner: 2.074[1] (2020)
Telefonvorwahl: (+90) 478
Postleitzahl: 75 800
Kfz-Kennzeichen: 75
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung: 2 Mahalle (Stadtviertel)
Bürgermeister: Cahit Ulgar (AKP)
Postanschrift: Merkez Mah.
Ardahan Cad. No:57/A
75800 Posof / Ardahan
Website:
Landkreis Posof
Einwohner: 6.579[1] (2020)
Fläche: 583 km²
Bevölkerungsdichte: 11 Einwohner je km²
Kaymakam: Murat Mete
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Posof (georgisch ფოცხოვი/Pozchowi) ist eine Stadt und ein Landkreis der Provinz Ardahan im Nordosten der Türkei. Der georgische Name lautet Postkhovi, dann später Duğur und aktuell Posof. Der Name Posof bezeichnet eigentlich eine Region. Der Ort Posof wurde nach dieser Region benannt.

Posof liegt im Norden Ardahans und grenzt im Norden an Georgien und die Provinz Artvin. Östlich von Posof befindet sich der Grenzübergang Türkgözü nach Georgien. Die Stadt beherbergt 31,5 % der Landkreisbevölkerung.

Der Landkreis Posof besteht neben der Kreisstadt aus 49 Dörfern (Köy), von denen 16 Dörfer mehr Einwohner als der Kreis-Durchschnitt (94) haben. Die Palette der Einwohnerzahlen reicht von 493 (Süngülü) hinab bis auf 12 (Uluçam), das gleichzeitig das bevölkerungsärmste Dorf in der Provinz Ardahan ist. Die Bevölkerungsdichte ist die zweitniedrigste in der Provinz.

Viele ehemalige Bewohner Posofs sind durch Krieg und Vertreibung über die Türkei zerstreut. Die Bevölkerung setzt sich aus Türken, die teilweise von Kyptschaken stammen, Georgiern, Lasen, Tataren und Lesgiern zusammen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Posof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nufusune.com, abgerufen am 1. März 2021