Primus Omnium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Primus Omnium war bis in die 1930er Jahre hinein die offizielle Bezeichnung des besten Abiturienten eines Gymnasiums.

Er war also der Primus oder die Prima (Erste) aller Primi (aller Klassenbesten) (lateinisch primus omnium primorum) dieser Schule. In Baden-Württemberg wurde seit den 1950er Jahren jedem Primus Omnium der Scheffelpreis der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe verliehen (später dem besten Abiturienten im Fach Deutsch).

Ganz allgemein war (und ist) es an vielen Gymnasium üblich, dem besten Abiturienten bzw. der besten Abiturientin eine Auszeichnung zu verleihen, früher waren dies häufig besonders aufwendig eingebundene Bücher (sog. Schulpreisbände).