Provinz Bagua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Provinz Bagua
Lage der Provinz in der Region Amazonas
Lage der Provinz in der Region Amazonas
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Peru
Region Amazonas
Sitz Bagua
Fläche 5.745,7 km²
Einwohner 74.100 (2017)
Dichte 13 Einwohner pro km²
Gründung 1. September 1941
ISO 3166-2 PE-AMA
Webauftritt munibagua.gob.pe/web/ (spanisch)
Politik
Alcalde Provincial Ferry Torres Huamán
(2019–2022)
Partei Movimiento Regional Fuerza Amazonense
Blick vom Cerro Brujopata
Blick vom Cerro Brujopata
Koordinaten: 5° 3′ S, 78° 24′ W

Die Provinz Bagua ist eine der sieben Provinzen, welche die Region Amazonas im Norden Perus bilden. Die Einwohnerzahl betrug beim Zensus 2017 74.100. Im Jahr 1993 lag sie bei 69.482, im Jahr 2007 bei 71.757.

Lage und Begrenzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Bagua grenzt im Nordwesten an Ecuador, im Osten an die Provinz Condorcanqui, im Süden an die Provinz Utcubamba und im Westen an die Region Cajamarca (Provinzen Jaén und San Ignacio).

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Bagua ist in sechs Distrikte aufgeteilt. Der Distrikt Bagua ist Sitz der Provinzverwaltung.

Distrikt Verwaltungssitz
Aramango Aramango
Bagua Bagua
Copallín Copallín
El Parco El Parco
Imaza Chiriaco
La Peca La Peca

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Bagua befindet sich im nordöstlichen Teil der Region Amazonas.

Bagua besitzt eine der wichtigsten Landesgrenzen Perus, welche in den letzten zehn Jahren bei Kriegen gegen Ecuador weltweit Aufsehen erregten.

Hauptstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptstadt der Provinz ist Bagua, welche sich am südlichen Ende der Provinz befindet, am rechten Ufer des Flusses Utcubamba.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Provinz Bagua – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien