Provinz Huaraz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Provinz Huaraz
Lage der Provinz in der Region Ancash
Lage der Provinz in der Region Ancash
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Peru
Region Ancash
Sitz Huaraz
Fläche 2493 km²
Einwohner 163.936 (2017)
Dichte 66 Einwohner pro km²
Gründung 25. Juli 1857
ISO 3166-2 PE-ANC
Webauftritt www.munihuaraz.gob.pe (spanisch)
Politik
Alkalde Eliseo Rori Mautino Ángeles
(2019–2022)
Blick nach Norden über Huaraz
Blick nach Norden über Huaraz

Koordinaten: 9° 32′ S, 77° 32′ W

Die Provinz Huaraz ist eine der 20 peruanischen Provinzen, welche die Verwaltungsregion Ancash bilden. Die Provinz erstreckt sich über ein Areal von 2493 km². Bei der Volkszählung 2017 wurden in der Provinz Huaraz 163.936 Einwohner gezählt.[1] Provinzhauptstadt ist Huaraz.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz erstreckt sich über einen etwa 30 km langen zentralen Abschnitt des Hochtals Callejón de Huaylas. Sie reicht im Osten bis zur vergletscherten Gebirgskette Cordillera Blanca mit dem 6768 m hohen Nevado Huantsán. Im Westen umfasst die Provinz ein Teilstück der Cordillera Negra mit den Oberläufen von Río Culebras und Río Casma.

Die Provinz Huaraz grenzt im Norden an die Provinz Yungay und die Provinz Carhuaz, im Osten an die Provinzen Huari und Aija, sowie im Westen an die Provinzen Casma und Huarmey.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Huaraz besteht aus 12 Gemeindedistrikten:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Provinz Huaraz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Estadística e Informática (INEI): Directorio Nacional de Centros Poblados – Censos Nacionales 2017. Lima 2018, Bd. 1, S. 83 (online).