Provinz Sandia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Provinz Sandia
Lage der Provinz in der Region Puno
Lage der Provinz in der Region Puno
Basisdaten
Staat Peru
Region Puno
Sitz Sandia
Fläche 11.862 km²
Einwohner 50.742 (2017)
Dichte 4,3 Einwohner pro km²
Gründung 2. Mai 1854
ISO 3166-2 PE-PUN
Webauftritt www.munisandia.gob.pe (spanisch)
Politik
Alcalde Provincial Víctor Adán Málaga Carcasi
(2019–2022)
Plaza de Armas in Patambuco
Plaza de Armas in Patambuco

Koordinaten: 13° 56′ S, 69° 21′ W

Die Provinz Sandia gehört zur Verwaltungsregion Puno und liegt im Süden von Peru. Sie besitzt eine Fläche von 11.862 km².[1] Bei der Volkszählung 2017 wurden in der Provinz 50.742 Einwohner gezählt.[1] 10 Jahre zuvor betrug die Einwohnerzahl noch 62.147.[1] Verwaltungssitz ist Sandia.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Sandia liegt im Nordosten der Region Puno. Die Längsausdehnung in SSW-NNO-Richtung beträgt 200 km, die durchschnittliche Breite liegt bei etwa 60 km. Die Provinz erstreckt sich im Süden über einen 65 km langen Abschnitt der Cordillera Carabaya, ein Gebirgszug der peruanischen Ostkordillere. Im zentralen Teil der Provinz liegen die vorandinen Höhenkämme, nördlich davon das vorgelagerte Amazonastiefland. Die Provinz liegt fast vollständig im Einzugsgebiet des Río Madre de Dios. Der Río Inambari entwässert den südlichen Bereich der Provinz, der Río Tambopata fließt quer (von Südosten nach Nordwesten) über den nördlichen Bereich der Provinz. Der Río Heath verläuft entlang der nördlichen Ostgrenze der Provinz. Der Oberlauf des Río Ramis (auch Río Carabaya), ein Zufluss des Titicacasees, verläuft ein kurzes Stück entlang der südlichen Provinzgrenze.

Die Provinz Sandia grenzt im Osten an Bolivien, im Süden an die Provinz San Antonio de Putina, im Westen an die Provinz Carabaya sowie im Norden an die Provinz Tambopata (Region Madre de Dios).

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Sandia besteht aus zehn Distrikten. Der Distrikt Sandia ist Sitz der Provinzverwaltung.

Distrikt Verwaltungssitz
Alto Inambari Massiapo
Cuyocuyo Cuyocuyo
Limbani Limbani
Patambuco Patambuco
Phara Phara
Quiaca Quiaca
San Juan del Oro San Juan del Oro
San Pedro de Putina Punco Putina Punco
Sandia Sandia
Yanahuaya Yanahuaya

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Sandia, Province in Puno Region. www.citypopulation.de. Abgerufen am 23. November 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Provinz Sandia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien