Pruszcz (Powiat Świecki)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pruszcz
Wappen von Pruszcz
Pruszcz (Polen)
Pruszcz
Pruszcz
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Powiat: Świecie
Geographische Lage: 53° 19′ N, 18° 12′ OKoordinaten: 53° 18′ 46″ N, 18° 11′ 55″ O
Einwohner: 2557 (2008)
Postleitzahl: 86-120
Telefonvorwahl: (+48) 52
Kfz-Kennzeichen: CSW
Wirtschaft und Verkehr
Schienenweg: Bydgoszcz–Laskowice Pomorskie
Bydgoszcz–Wierzchucin
Bahnhof Serock
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 26 Ortschaften
20 Schulzenämter
Fläche: 141,96 km²
Einwohner: 9635
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 68 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0414082
Verwaltung
Gemeindevorsteher: Franciszek Koszowski
Adresse: ul. Główna 33
86-120 Pruszcz
Webpräsenz: www.pruszcz.pl



Pruszcz (deutsch Prust) ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Świecki der Wojewodschaft Kujawien-Pommern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft gehörte politisch von 1939 bis 1945 zum Landkreis Schwetz (Weichsel), Reichsgau Danzig-Westpreußen im Regierungsbezirk Marienwerder.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde (gmina wiejska) Pruszcz gehören 20 Ortsteile (deutsche Namen, amtlich bis 1945)[2] mit einem Schulzenamt (solectwo):

  • Bagniewko (Königsdank)
  • Brzeźno (Briesen)
  • Cieleszyn (Friedrichsdank)
  • Gołuszyce (Golluschütz)
  • Grabówko (Grabowko)
  • Luszkówko (Luschkowko, 1908–1945 Luschkau)
  • Łaszewo (Laschewo)
  • Łowin (Lowin)
  • Łowinek (Lowinneck)
  • Małociechowo (Maleczechowo, 1902–1945 Maleschechowo)
  • Mirowice
  • Niewieścin (Rasmushausen)
  • Parlin (Parlin)
  • Pruszcz (Prust)
  • Rudki (Rudtken)
  • Serock (Schirotzken)
  • Topolno (Topolno)
  • Wałdowo (Waldau)
  • Zawada (Hasenau)
  • Zbrachlin (Brachlin)

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Bagniewo (Bagniewo), Grabowo (Grabowo), Konstantowo (Konstantia), Luszkowo (Gut Luschkowo), Nieciszewo und Trępel (Trempel).

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis