Pszenno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pszenno
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Pszenno (Polen)
Pszenno
Pszenno
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Świdnica
Gmina: Świdnica
Geographische Lage: 50° 51′ N, 16° 32′ OKoordinaten: 50° 51′ 23″ N, 16° 32′ 15″ O
Einwohner:
Postleitzahl: 58-125
Telefonvorwahl: (+48) 74
Kfz-Kennzeichen: DSW
Wirtschaft und Verkehr
Straße: ŚwidnicaWrocław
Nächster int. Flughafen: Breslau



Pszenno [ˈpʂɛnnɔ] (deutsch Weizenrodau) ist ein Dorf in der Landgemeinde Świdnica (Schweidnitz) im Powiat Świdnicki in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.

Wissenrode bei Schweidnitz (Karte von 1645, nicht nach Norden ausgerichtet)

Weizenrodau, zunächst als Weisinrod bzw. Wisyngerode bezeichnet, wurde 1243 nach deutschem Recht gegründet.[1]

Namensgebend war der Abstammungsort, von dem die Vorfahren von Lukas Watzenrode der Ältere (1400−1462, Bürger und Handelsmann in Thorn) bzw. Lucas Watzenrode (1447–1512, Fürstbischof des Ermlandes) stammten.

Mit Anbau von Zuckerrüben bestand seit Anfang des 19. Jahrhunderts eine Zuckerfabrik in Weizenrodau.

Bei Übernahme durch die sowjetischen Truppen und polnische Administration im Jahr 1945 wurde Weizenrodau in Pszenno (polnisch: Weizen) umbenannt. Die Einwohner wurden vertrieben und durch Polen ersetzt.

Der ehemalige Bahnhof Pszenno liegt an der Bahnstrecke Wrocław–Jedlina-Zdrój.

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weizenrodau 1243 Gründung