Puget (Familie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Familie Puget war eine französische Orgelbauerfamilie aus Toulouse im 19. und 20. Jahrhundert. Zu ihr gehörten:

  • dessen Söhne:
  • François Puget (* 1825 in Fanjeaux; † 1854 in Montpellier),
  • Eugène Puget, (* 1838 in Lagrasse; † 1892 in Lavelanet) und
  • Jean-Baptiste Puget (* 1849 in Toulouse, † 1940 in Toulouse)
  • dessen Sohn Maurice Puget (* 1894 in Toulouse, † 1960 in Toulouse)

Théodore Puget (1799–1883)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Théodore Puget wurde 1799 in Montréal-sur-Aude geboren. Er lernte das Orgelbauhandwerk bei Prosper Moitessier und ging 1834 ging nach Toulouse und war dort als Orgelbauer tätig. 1866 gründete er gemeinsam mit seinen Söhnen das Unternehmen Théodore Puget père et fils, dessen Leitung er 1877 seinen Söhnen übertrug.

Werkliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1835 Toulouse Kathedrale Restaurierung
Sète St-Joseph
Montpellier Karmeliter
1842 Saint-Céré
1845 Nîmes
1857 Narbonne Kathedrale Restaurierung
1862 Alès
1863 Lavaur St-François
1863 Mèze
1865 Perpignan
1868 Béziers
1868 Marseille St-Victor
1872 Limoux
1876 Toulouse St-Sernin, Chororgel Toulouse - St-Sernin - Choir Organ2.jpg II/p 12 Umbau

Eugène Puget (1838–1892)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eugène wurde 1838 als Sohn von Théodore Puget geboren. Er lernte Klavier- und Orgelspiel und arbeitete seit dem 17. Lebensjahr im väterlichen Betrieb. Er übernahm die Firmenleitung 1877.

Werkliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1877 Toulouse St-Cyprien de Toulouse, Chororgel Toulouse - St-Pierre-des-Chartreux - Choir Organ.jpg II/p 10 1902 von Jean-Baptiste Puget nach St-Pierre-des-Chartreux versetzt.[1]
1878 Toulouse Notre-Dame-du-Taur Eglise Notre-Dame du Taur - Orgue de tribune.jpg gemeinsam mit Théodore Puget
1880 Toulouse Notre-Dame du Taur 40
1881 Toulouse Notre-Dame de la Daurade, Chororgel Notre-Dame de la Daurade - Orgues Choeur.jpg
1881 Lodève Kathedrale von Lodève Lodève(34)cathédrale St Fulcran J.F.Lépine,Th.Puget.jpg 36 Umbau
1883 Montréal Restaurierung
1888 Toulouse Notre-Dame-de-la-Dalbade Pipe organ of Notre-Dame de la Dalbade.jpg III 50
1889 Toulouse Notre-Dama-de-la-Daurade, Hauptorgel Notre-Dame de la Daurade - Orgues.jpg
1890 San Sebastián San Vicente (San Sebastián) San Sebastian 08.JPG III 33 Erweiterung einer Cavaillé-Coll-Orgel um ein Positiv mit 9 Registern.

Jean-Baptiste Puget (1849–1940)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Baptiste Puget war ebenfalls Sohn von Théodore Puget. Er hatte gestalterisches Talent und übernahm oft die Konstruktion der Orgelprospekte.

Werkliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1904 Albi Kathedrale 74
1909 Paris St-Charles-de-Monceau Restaurierung
1913 Paris Theater der Champs-Elysées 50 Restaurierung
1900 Lille Konservatorium Restaurierung

Maurice Puget (1894–1960)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maurice Puget war der Sohn von Jean-Baptiste.

Werkliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1927 Narbonne Kathedrale 68
1929 Albi St-Salvy d’Albi Albi - St-Salvy - Organ.jpg III/P 37
1930 Perpignan Kathedrale 75
1932 Toulouse St-Sernin, Chororgel Toulouse - St-Sernin - Choir Organ2.jpg II/p 12
1953 Monaco Kathedrale 62
1958 Nizza Kathedrale 66

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. toulouse-les-orgues.org