Pukekohe Park Raceway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pukekohe Park Raceway
Blank - Spacer.png

Adresse:
222–250 Manukau Rd, Pukekohe 2120, Neuseeland

Pukekohe Park Raceway (Neuseeland)
Red pog.svg
NeuseelandNeuseeland Pukekohe, Auckland
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eröffnung: 1963
Streckenlayout
Streckendaten
Streckenlänge: 2,910 km (1,81 mi)

Koordinaten: 37° 12′ 56″ S, 174° 55′ 8″ O

Der Pukekohe Park Raceway ist eine Motorsport-Rennstrecke in Pukekohe, Neuseeland. Im Infield der Strecke befindet sich eine Pferderennbahn.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprünglich 3,5 Kilometer lange Raceway wurde 1963 eröffnet und übernahm an Stelle des temporären Ardmore Airfield Circuit die Rolle als Veranstalter des Großen Preises von Neuseeland.

Eines der Hauptrennen seit den 1960ern war jahrelang das „Benson-and-Hedges-500-Meilen-Rennen“ (später dann 1000 Kilometer)[1], bei welchem Fahrer wie Peter Brock, Dick Johnson und Jim Richards antraten. Zwischen 1964 und 1975 war der Grand Prix auch Teil der Tasman Series, welche im europäischen Winter viele Fahrer aus Europa anlockte.

Seit 1967 wurde nicht mehr auf dem originalen Kurs gefahren und die Streckenführung damit zum ersten Mal verändert. Nun fuhr man nicht mehr durch die enge erste Kurve, welche in eine Haarnadel führte. Stattdessen bog man nach rechts in eine schnelle Kurve, welche in eine Schikane mündete, bevor man wieder auf den alten Kurs zurückkam.

1973 kam bei einem Motorradrennen der US-Amerikaner Cal Rayborn ums Leben. Er war in der ersten Kurve nach einem technischen Defekt von der Strecke abgekommen und mit der Streckenbegrenzung kollidiert. Daraufhin geriet der Kurs immer wieder in Kritik, da die Sicherheitsvorkehrungen als nicht mehr zeitgemäss angesehen wurden. 1988 wurde der Kurs zusammen mit dem Wellington Street Circuit in den Kalender der damals neu erschaffenen FIA Asia-Pacific Touring Car Championship aufgenommen. In der Hoffnung, weitere größere Rennserien anzulocken, wurde 1990 eine neue Boxenanlage erbaut.

1996 fand ein Rennen der „New Zealand Mobil Sprints“-Serie auf der Strecke statt. Von 2001 bis 2007 waren auch die V8 Supercars zu Gast. 2008 wurde das Rennen dann auf den Hamilton Street Circuit verlegt. Nachdem 2012 das Rennen in Hamilton zum letzten Mal stattfand, wurden neue Investitionen in Pukekohe getätigt. Unter anderem wurde die Boxenanlage vergrößert. Zudem wurden auch die Streckenbegrenzungen auf die neuen Sicherheitsstandards gebracht. Seit 2013 fahren die V8 Supercars wieder in Pukekohe.

Der Große Preis von Neuseeland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt 29 Mal fand der Große Preis von Neuseeland in Pukekohe statt. Zum ersten Mal im Jahre 1963. Zuletzt wurde er im Jahre 2000 in Pukekohe gefahren.

Jahr Fahrer Fahrzeug
1963 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees Lola Mk4-Climax
1964 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bruce McLaren Cooper T170-Climax
1965 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Graham Hill Brabham BT111A-Climax
1966 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Graham Hill BRM P261
1967 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jackie Stewart BRM P261
1968 NeuseelandNeuseeland Chris Amon Ferrari 246T
1969 NeuseelandNeuseeland Chris Amon Ferrari 246T
1970 AustralienAustralien Frank Matich McLaren M10A-Chevrolet
1971 AustralienAustralien Niel Allen McLaren M10A-Chevrolet
1972 AustralienAustralien Frank Gardner Lola T300-Chevrolet
1973 AustralienAustralien John McCormack Elfin MR5-Repco Holden
1975 AustralienAustralien Warwick Brown Lola T332 Chevrolet
1976 NeuseelandNeuseeland Ken Smith Lola T332 Chevrolet
1977 FinnlandFinnland Keke Rosberg Chevron B34
1978 FinnlandFinnland Keke Rosberg Chevron B34
1979 ItalienItalien Teo Fabi March 79B
1980 NeuseelandNeuseeland Steve Millen Ralt RT1
1981 NeuseelandNeuseeland Dave McMillan Ralt RT1
1982 BrasilienBrasilien Roberto Moreno Ralt RT4-Ford
1983 NeuseelandNeuseeland David Oxton Ralt RT4 Ford
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Davy Jones Ralt RT4 Ford
1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ross Cheever Ralt RT4 Ford
1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ross Cheever Ralt RT4 Ford
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Davy Jones Ralt RT4 Ford
1988 NeuseelandNeuseeland Paul Radisich Ralt RT4 Ford
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dean Hall Swift-Cosworth
1990 NeuseelandNeuseeland Ken Smith Swift Cosworth
1991 NeuseelandNeuseeland Craig Baird Swift Toyota
2000 NeuseelandNeuseeland Andy Booth Reynard 94D-Holden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.racingcircuits.info/australasia/new-zealand/pukekohe-park.html