Mike Pero Motorsport Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mike Pero Motorsport Park
Powerbuilt Raceway at Ruapuna Park
Ruapuna Park
Ruapuna Raceway
Blank - Spacer.png


Mike Pero Motorsport Park (Neuseeland)
Red pog.svg
AustralienAustralien Christchurch, Neuseeland
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eigentümer: Canterbury Car Club Inc
Eröffnung: 1963
Streckenlayout
Powerbuilt Raceway at Ruapuna Park (longest layout).svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Toyota Racing Series, Lady Wigram Trophy, NZ Formula Ford, New Zealand V8s, New Zealand Porsche GT3 Cup
Streckenlänge: 3,330 km (2,07 mi)
Kurven: 8
Rekorde
Streckenrekord:
(Formel-Fahrzeug)
1:15,810[1] min.
(Scott Dixon, Holden, 1998)
canterburycarclub.co.nz

Koordinaten: 43° 31′ 50″ S, 172° 28′ 47″ O

Der Mike Pero Motorsport Park ist eine Motorsport-Rennstrecke 13 km von Christchurch, Neuseeland entfernt. Von 2004 bis 2013 hieß die Strecke Powerbuilt Raceway at Ruapuna Park und ist ebenso unter den Namen Ruapuna Park und Ruapuna Raceway bekannt. Die Strecke ist in der längsten Variation 3,330 km lang und verläuft gegen den Uhrzeigersinn.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf von 1963 bis 1993

Der Canterbury Car Club wurde 1947 gegründet und trug rund um Christchurch verschiedene Rennevents aus. Nachdem der Club an Mitgliedern gewonnen hatte, entschloss man sich eine eigene Rennstrecke zu bauen. Der Ruapuna Park wurde 1963 eröffnet, beinhaltete 4 Kurven und war 1 Meile (1,609 km) lang. 1976 wurde die Start-Ziel-Gerade erweitert. 1993 erfolgte ein größerer Ausbau der Rennstrecke. Sie wurde auf 3,3 km erweitert, ein Kontrollturm wurde gebaut, die Boxengasse und die Zuschauertribünen saniert und ausgebaut und eine elektronische Zeitmessung installiert. Die Rennstrecke wird derzeit von der FIA in die Stufe 3 eingestuft.[2]

Namensrechte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 gab Powerbuilt Tools bekannt, dass die Firma die Namensrechte an der Strecke nicht erneuern werden. Powerbuilt hielt die Rechte von 2003 bis 2013 insgesamt 10 Jahre. Mike Pero, ein neuseeländischer Firmeninhaber und Motorradfahrer, erwarb daraufhin die Namensrechte für 3 Jahre.[3]

Streckenvarianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke umfasst mehrere verschiedene Konfigurationen. Die Rennstrecke besteht Grundsätzlich aus dem im Trioval geformten Circuit A, welcher zusätzlich durch die Dipper-Kurve erweitert werden kann, und dem kurvenreichen Circuit B. Beide Teile können auf verschiedenste Weise miteinander kombiniert werden. Des Weiteren ist ein Drag Strip vorhanden.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mike Pero Motorsport Park wird zurzeit nur von regionalen Veranstaltungen in Neuseeland genutzt. Die Toyota Racing Series gastiert seit 2015 auf dem Kurs. Des Weiteren fährt die regionale Formel Ford, V8 und GT3 auf der Strecke.

Sieger der Toyota Racing Series[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger 1. Lauf Sieger 2. Lauf Sieger 3. Lauf
2015 KanadaKanada Lance Stroll FrankreichFrankreich Brandon Maïsano KanadaKanada Lance Stroll
2016 OsterreichÖsterreich Ferdinand Habsburg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lando Norris IndienIndien Jehan Daruvala
2017 NeuseelandNeuseeland Marcus Armstrong AustralienAustralien Thomas Randle IndienIndien Jehan Daruvala
2018 NiederlandeNiederlande Richard Verschoor NeuseelandNeuseeland Marcus Armstrong NeuseelandNeuseeland Marcus Armstrong

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals in einem Computerspiel befahrbar ist die Strecke in der Rennsimulation Project CARS. Das kostenpflichtige DLC Audi Ruapuna Park Track Expansion enthält verschiedene Variationen dieser Rennstrecke.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Canterbury Car Club Lap Records. Abgerufen am 15. September 2015 (englisch).
  2. Ruapuna Park Circuit Info. Abgerufen am 15. September 2015 (englisch).
  3. Brendon Egan: Mike Pero back in motorsport. In: The Press. 1. November 2013, abgerufen am 15. September 2015 (englisch).
  4. Audi Ruapuna Park Track Expansion now available! (Nicht mehr online verfügbar.) Slightly Mad Studios, 21. Juli 2015, archiviert vom Original am 7. September 2015; abgerufen am 15. September 2015 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.projectcarsgame.com