Puschel, das Eichhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anime-Fernsehserie
TitelPuschel, das Eichhorn
Originaltitelシートン動物記 りすのバナー
TranskriptionShīton Dōbutsuki: Risu no Banā
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 1979
Studio Nippon Animation
Länge 23 Minuten
Episoden 26
Genre Kinderserie
Idee Ernest Thompson Seton
Regie Yoshio Kuroda
Erstausstrahlung 7. April – 29. September 1979 auf TV Asahi
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
28. April – 25. August 1984 auf ZDF
Synchronisation

Puschel, das Eichhorn (jap. シートン動物記 りすのバナー, Shīton Dōbutsuki: Risu no Banā, dt. „Setons Tiergeschichte(n): Banner des Hörnchens“) ist eine Anime-Serie, die von Nippon Animation im Jahre 1979 in Japan veröffentlicht wurde. Die Handlung basiert auf dem Buch Fahnenschwanz: Geschichte eines Grauhörnchens (Bannertail: The Story of Grey Squirrel) von Ernest Thompson Seton aus dem Jahre 1922.

Das Eichhörnchen Puschel das von einer Katze aufgezogen wurde, muss sich bei einem Brand von dieser trennen und von nun an in freier Wildbahn leben. In einem Wald angekommen wollen Puschels Artgenossen ihn zunächst nicht in ihre Eichhörnchengemeinschaft aufnehmen, nur das Eichhörnchenmädchen Sue findet sofort gefallen an dem Neuankömmling und bringt ihm Nüsse essen, auf Bäume klettern und von Ast zu Ast springen bei, und hilft ihm einen Unterschlupf zu finden. Neben Sue ist Puschel auch mit einem Uhu und einem Waschbär befreundet, auch wenn Uhus eigentlich Eichhörnchen fressen. Puschels Feinde sind sein Rivale Felix (auch ein Eichhörnchen) der aber Puschels Freund wird, nachdem Puschel ihn vor einer bissigen Schildkröte gerettet hat, Fuchs, Wiesel und Adler, sowie Menschen und Hunde. Weitere Waldbewohner sind ein Erdhörnchen, Hasen, Frau Buntspecht und die Ratten Non und Nen. Im Verlauf der Serie wird Puschels Freund Onkel Uhu von Jägern getötet und der Wald abgeholzt, Puschel und seine Freunde müssen flüchten, nach einer langen Reise durch die menschliche Zivilisation wo Puschel seine Katzenmutter wiedertrifft, mit dem Zug und durch einen harten Winter, kommen Puschel und seine Freunde in einen neuen Wald. Am Ende gewinnt Puschel das Herz von Sue, die beiden heiraten und bekommen 3 Kinder.

Ausstrahlung in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Erstausstrahlung der Serie erfolgte von April bis August 1984 im ZDF. Nachdem die Serie Anfang der 1990er-Jahre kurzzeitig im Programm der Privatsender ProSieben und Kabelkanal zu sehen war, wurde sie daraufhin knapp zehn Jahre lang nicht mehr im Free-TV gezeigt. Von April 2004 bis Juli 2007 wurde Puschel, das Eichhorn im KI.KA gesendet und regelmäßig wiederholt. Seitdem wird die Serie nur noch vom Pay-TV-Sender Junior (Sky Deutschland) ausgestrahlt.

Deutsche Fassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das deutsche Titellied wurde von Robert Pferdmenges komponiert und gesungen, und die deutsche Synchronbearbeitung entstand in den Ateliers der Arena Synchron in Berlin. Für Dialogbuch und -regie zeichnete Eberhard Storeck verantwortlich.[1]

Rolle (jp./dt.) Japanischer Sprecher (Seiyū) Deutscher Synchronsprecher
Erzähler Miyoko Asō Gudrun Genest
Banner/Puschel Noriko Tsukase Renate Danz
Radoru/Rotbauch Kaneta Kimotsuki Claus Jurichs
Stummel Wolfgang Ziffer
Sue Keiko Yokozawa Rebecca Völz
Gocha/Felix Shigeru Chiba Edith Hancke
Kitsusuki/Frau Specht Michiko Hirai Tilly Lauenstein
Clay Masako Sugaya Horst Gentzen
Akacho/Herr Spitzohr Takeshi Aono Wilfried Herbst
Graubart Kazuomi Ikeda Wolfgang Gruner
Katzenmutter Ikuko Tani Inge Landgut
Nen Sanji Hase Jürgen Kluckert
Non Chikao Ōtsuka Eberhard Storeck
Lolly/Tante Lilli Hiroko Maruyama Ilse Pagé
Mimizuku/Uhu Ichirō Nagai Franz-Otto Krüger
Waschbär Tetsuo Mizutori Ingo Osterloh

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Label More Music (im Vertrieb von Universal) brachte im Oktober 2004 fünf DVDs mit der kompletten Serie auf den Markt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anime auf DVD / Anime-Episodenlisten