Quarmiit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quarmiit (Bewohner des gefrorenen Fleischs/Fischs)
K'uarmît
Kommune Kommuneqarfik Sermersooq
Distrikt Ammassalik
Geographische Lage 65° 45′ 55″ N, 37° 2′ 34″ WKoordinaten: 65° 45′ 55″ N, 37° 2′ 34″ W
Quarmiit (Grönland)
Quarmiit
Einwohner 0
(1947)
Zeitzone UTC-3

Quarmiit [quˌɑˈmːiːt] (nach alter Rechtschreibung K'uarmît; Kitaamiusut Quarmiut) ist eine wüst gefallene grönländische Siedlung im Distrikt Ammassalik in der Kommuneqarfik Sermersooq.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quarmiit befindet sich auf der Nordseite einer großen Insel auf der Ostseite des Ammassaliip Kangertiva. Vor Quarmiit liegt die kleine Insel Quarmiit Saartiat. Von Quarmiit aus sind es elf Kilometer nach Norden bis Kuummiit.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quarmiit war bereits vor 1930 besiedelt worden. Es ist nichts weiter bekannt, als dass der Wohnplatz 1946 aufgegeben wurde.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte mit allen offiziellen Ortsnamen bestätigt vom Oqaasileriffik, bereitgestellt von Asiaq
  2. Jens Christian Madsen: Udsteder og bopladser i Grønland 1901–2000. Atuagkat, 2009, ISBN 978-87-90133-76-4, S. 211 f.