Quartier des Quinze-Vingts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quartier des Quinze-Vingts
Verwaltung
Staat Frankreich
Region Île
Stadt Paris
Arrondissement 12.
Demographie
Verkehrsanbindung
Bahnhof Gare de Lyon RER.svg Paris RER A icon.svg Paris RER D icon.svg
Metro Metro-M.svg Paris transit icons - Métro 1.svg Paris transit icons - Métro 5.svg Paris transit icons - Métro 8.svg

Das Quartier des Quinze-Vingts ist das 48. der 80 Quartiers (Stadtviertel) von Paris. Das Viertel liegt im Nordosten der Stadt am Rive Droite genannten rechten Ufer der Seine und gehört zum 12. Arrondissement von Paris.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vier quartiers administratifs im 12. Arrondissement

Das Quartier des Quinze-Vingts liegt am Seineufer, umgeben von den Quartiers de Picpus und de Bercy (im Osten), im Westen liegt das 4. und im Norden das 11. Arrondissement.

An der nördlichen Spitze des Viertels liegt der Place de la Bastille. Von hier bilden der Boulevard Bourdon im Osten und die Rue du Faubourg Saint-Antoine im Norden die Grenze. Südöstlich fließt die Seine und im Westen bilden die Rue Villiot (Sie führt unter den Gleisen des Gare de Lyon durch.) und die Rue de Rambouillet bis zum Place du Colonel Bourgoin, wo sie in die Rue de Chaligny abbiegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der französischen Revolution gab es schon eine Sektion des Quinze-Vingts.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Koordinaten: 48° 51′ N, 2° 23′ O

Portal: Paris – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Paris