Quelneuc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quelneuc
Quelneuc (Frankreich)
Quelneuc
Gemeinde Carentoir
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Koordinaten 47° 49′ N, 2° 4′ WKoordinaten: 47° 49′ N, 2° 4′ W
Postleitzahl 56910
Ehemaliger INSEE-Code 56183
Eingemeindung 1. Januar 2017
Website http://www.mairie-quelneuc.fr/

Die Dorfkirche Saint-François-de-Sales in Quelneuc

Quelneuc (Gallo Qelenoec, bretonisch Kelenneg) war eine französische Gemeinde mit zuletzt 550 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Quelneuc ist ein Ortsteil der Gemeinde Carentoir.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelneuc liegt rund zwanzig Kilometer nördlich von Redon im Osten des Départements Morbihan. Die Gemeinde gehörte zum Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de la Gacilly[1].

Nachbargemeinden waren Comblessac im Norden, Maure-de-Bretagne im Nordosten, Saint-Séglin im Osten, Bruc-sur-Aff im Südosten, Sixt-sur-Aff im Süden sowie Carentoir im Südwesten und Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand am 2. Mai 1863 durch Abspaltung von Carentoir und wurde am 1. Januar 2017 wieder nach Carentoir eingemeindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1866 1901 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
835 913 606 590 612 581 530 485 538 553
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[2][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Carentoir

  • Schloss La Ville-Quéno aus dem Jahr 1890
  • Dorfkirche Saint-François-de-Sales aus dem Jahr 1875
  • Kapelle Notre-Dame-du-Ronseray aus dem Jahr 1960
  • Mühle von La Fosse aus dem 16. Jahrhundert
  • Herrenhaus von Quelneuc aus dem 16. Jahrhundert
  • Herrenhaus von La Chouannière aus dem 15. Jahrhundert

Dialekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelneuc gehört zu dem Gebiet der Bretagne, in dem Gallo gesprochen wurde.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 288–289.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielles Webangebot der CC du Pays de Gacilly (französisch)
  2. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (Memento des Originals vom 20. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fr.topic-topos.com (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Quelneuc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien