Raúl Baduel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Raúl Baduel

Raúl Isaías Baduel (* 6. Juli 1955 in Las Mercedes, Guárico; † 12. Oktober 2021 in Caracas[1]) war ein venezolanischer Politiker, General und Verteidigungsminister unter Präsident Hugo Chávez. Er war ab 1982 einer von Chávez’ Weggefährten in der „Revolutionären Bolivarianischen Bewegung 200“ (MBR-200).[2] 2007 verließ er die Regierung in Zusammenhang mit einem anstehenden Referendum. Chávez behauptete später, er hätte ihn entlassen.[3] Baduel war ein wichtiger Anführer der Opposition gegen Chávez.[4]

Baduel wurde 2008 von einem Militärgericht wegen angeblicher Untreue in Zusammenhang mit einem Rüstungsgeschäft beschuldigt und 2009 verhaftet, was Baduel als politisch motiviert bezeichnete.[5][6] In ihrem Jahresbericht 2010 nannte die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch den Fall als Beispiel für Verfolgung politischer Gegner des Präsidenten.[7][8][9]

Im Mai 2010 wurde Baduel zu einer Haftstrafe von sieben Jahren und elf Monaten verurteilt. Gleichzeitig durfte er lebenslang nie wieder ein öffentliches Amt übernehmen.[10] Er beteuerte nach wie vor seine Unschuld.[11] Am 13. August 2015 wurde er nach mehr als sechs Jahren Haft auf Bewährung entlassen.[12] Kurz vor Ablauf der Bewährungsfrist im März 2017 wurde Baduel am 12. Januar des Jahres erneut verhaftet.[13] Ihm wurde vorgeworfen, eine Gruppe von acht Verschwörern angeführt zu haben, um einen Putsch gegen Präsident Nicolás Maduro durchzuführen. Ihm drohten 25 weitere Haftjahre.[14]

Ende Juni 2019 behauptete die venezolanische Regierung, dass es ein versuchtes Attentat, geplant von hochrangigen Ex-Militärs „mit Unterstützung der USA, Kolumbiens und Chiles“, gegen Präsident Maduro gegeben hätte. Man habe ihn durch Raúl Baduel ersetzen wollen.[15]

Raúl Baduel starb am 12. Oktober 2021 in einem Gefängnis in Caracas an den Folgen einer SARS-CoV-2-Infektion.[16]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Muere en la cárcel Raúl Isaías Baduel, exministro de Defensa de Venezuela. In: CNN en Español. 12. Oktober 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021 (spanisch).
  2. Baduel, Raúl Isaías: Why I Parted Ways With Chávez. In: The New York Times, 1. Dezember 2007. 
  3. HARDtalk with Hugo Chavez, President of Venezuela. BBC News. 18. Juni 2010.
  4. Walter, Matthew: Chavez Ex-Ally Baduel Rallies Opposition to Constitution Change. In: Bloomberg, 15. November 2007. 
  5. Chavez foe held over 'corruption'. In: Al Jazeera, 3. April 2009. 
  6. Carroll, Rory: Venezuela's president Hugo Chávez accused of turning tyrant. In: The Guardian. 12. Oktober 2009. Abgerufen am 8. Februar 2010.
  7. Venezuela: Events of 2009. Human Rights Watch. Abgerufen am 31. Januar 2010.
  8. Human Rights acusa a Chávez de neutralizar al Poder Judicial. In: El Universal, 21. Januar 2010. Abgerufen am 1. Februar 2010.  „HWR también cuestionó los procedimientos judiciales iniciados contra el ex gobernador del Zulia y ex alcalde de Maracaibo, Manuel Rosales; y contra el ex ministro de la Defensa, Raúl Baudel, por considerarlos una demostración del uso de los tribunales para perseguir a adversarios del Gobierno.“ 
  9. Brice, Arthur: Venezuelan protesters end hunger strike over prisoners. CNN. 8. Dezember 2009. Abgerufen am 31. Januar 2010.
  10. Grant, Will: Venezuelan ex-defence minister Raul Baduel jailed. BBC. 8. Mai 2010. Abgerufen am 10. Mai 2010.
  11. Rueda, Jorge: More than 7 years in prison for Chavez critic. In: Associated Press, 8. Mai 2010. Abgerufen am 16. April 2013. 
  12. Venezuela releases former general-turned-Chavez critic: lawyer. AFP via Yahoo vom 13. August 2015.
  13. Venezuela: Detainee held incommunicado: Raúl Isaías Baduel. Amnesty International, 2. Februar 2017, abgerufen am 2. März 2017 (englisch).
  14. Daniel Lozano: El chavismo cierra la puerta de la libertad al general Baduel. El Mundo, 2. März 2017, abgerufen am 2. März 2017 (spanisch).
  15. 13 Festnahmen nach angeblichem Putschversuch in Venezuela. In: Neue Zürcher Zeitung. 28. Juni 2019, abgerufen am 28. Juni 2019.
  16. Ex-Verteidigungsminister Venezuelas stirbt in Gefängnis nach Coronainfektion. In: Spiegel Online. 13. Oktober 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021.