Raúl Francisco Primatesta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kardinal Primatesta (1976)

Raúl Francisco Kardinal Primatesta (* 14. April 1919 in Capilla del Señor, Argentinien; † 1. Mai 2006 in Córdoba) war Erzbischof von Córdoba (Argentinien).

Leben[Bearbeiten]

Raúl Francisco Primatesta schloss seine philosophischen und theologischen Studien mit der Lizentiatsprüfung für die Fächer Katholische Theologie und Exegese des Neuen Testaments an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom ab. Am 25. Oktober 1942 empfing er durch Erzbischof Luigi Traglia das Sakrament der Priesterweihe. Er unterrichtete zunächst am Knabenseminar seines Heimatbistums Latein und Altgriechisch, ehe er am dortigen Priesterseminar zum Professor für Dogmatik und Biblische Theologie berufen wurde und die Aufgabe des Disziplinarpräfekten, später auch die des Regens übernahm.

Am 14. Juni 1957 ernannte ihn Papst Pius XII. zum Titularbischof von Tanais und bestellte ihn zum Weihbischof im Erzbistum La Plata. Die Bischofsweihe empfing er am 15. August 1957 durch Antonio José Plaza, Erzbischof von La Plata. Mitkonsekratoren waren Adolfo Tortolo und Jorge Mayer. 1961 übertrug Papst Johannes XXIII. Primatesta die Leitung des Bistums San Rafael.

Im Februar 1965 wurde er von Papst Paul VI. zum Erzbischof von Córdoba ernannt. 1973 erfolgte durch Paul VI. die Aufnahme als Kardinalpriester mit der Titelkirche Beata Maria Vergine Addolorata a piazza Buenos Aires in das Kardinalskollegium.

Papst Johannes Paul II. entpflichtete Kardinal Primatesta im November 1998 aus Altersgründen von seinen Aufgaben als Erzbischof von Córdoba.

Primatesta war Teilnehmer an beiden Konklaven des Jahres 1978; am Konklave 2005 nahm er nicht teil, da er die für die aktive Papstwahl vorgeschriebene Altersgrenze von 80 Jahren zu diesem Zeitpunkt bereits überschritten hatte.

Kardinal Primatesta starb am 1. Mai 2006 in seiner Residenz in Córdoba.

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
--- Bischof von San Rafael
1961–1965
Jorge Carlos Carreras
Ramón José Castellano Erzbischof von Córdoba
1965–1998
Carlos José Ñáñez
Adolfo Servando Tortolo Präsident der Bischofskonferenz von Argentinien
1976−1982
Juan Carlos Kardinal Aramburu
Juan Carlos Kardinal Aramburu Präsident der Bischofskonferenz von Argentinien
1985−1990
Antonio Kardinal Quarracino