Radostin Kischischew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radostin Kischischew
Radostin Kishishev.jpg
Spielerinformationen
Name Radostin Prodanow Kischischew
Geburtstag 30. Juni 1974
Geburtsort BurgasBulgarien
Position Abwehr/Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Tschernomoretz Burgas
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991–1994 FC Tschernomorez Burgas 52 (4)
1994–1997 FK Neftochimik 75 (6)
1997–1998 Bursaspor 20 (3)
1998–2000 Litex Lowetsch 45 (4)
2000–2007 Charlton Athletic 179 (2)
2007 → Leeds United (Leihe) 10 (0)
2007–2008 Leicester City 7 (0)
2007–2008 → Leeds United (Leihe) 7 (0)
2009–2010 Litex Lowetsch 37 (0)
2010–2011 Brighton & Hove Albion 33 (0)
2011–2012 FC Tschernomorez Burgas[1] 19 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1996–2009 Bulgarien 88 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. August 2012

2 Stand: 1. April 2009

Radostin Prodanow Kischischew (bulgarisch Радостин Проданов Кишишев; * 30. Juni 1974 in Burgas) ist ein ehemaliger bulgarischer Profifußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Profiverein des defensiven Mittelfeldspielers war der FC Tschernomorez Burgas. 1995 wechselte er zu Neftochimik Burgas. 1997 ging es in die Türkei zu Bursaspor. 1998 wechselte der Bulgare wieder zurück in seine Heimat zu Litex Lowetsch. Seit Anfang der Saison 2000/2001 spielt er in England bei Charlton Athletic, welchen er bis 2007 treu blieb. Danach wurde er an Leeds United verliehen und ein Jahr später von Leicester City verpflichtet. Nach einem weiteren Leihengagement in Leeds wechselte er wieder zurück in die Heimat zu Litex Lowetsch.

Im Juli 2011 wechselte Kischischew zu sein Jugendverein FC Tschernomorez Burgas in sein Heimatland zurück. Nach der Saison 2011/12 beendende Kischischew seine Profifußballkarriere.

Kischischew spielte bisher 88 Mal im bulgarischen Fußballnationalteam.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://topsport.ibox.bg/news/id_669906508

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]