Radwimps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radwimps

Radwimps (Eigenschreibweise RADWIMPS; von engl. rad „toll“ und wimps „Feiglinge“) ist eine japanische Rockband und dem Genre des J-Rock zuzuordnen.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Radwimps wurden im Jahr 2001 als fünfköpfige Schülerband gegründet. Sänger Yōjirō Noda und Gitarrist Akira Kuwahara gehörten zu den Gründungsmitgliedern. Ein Jahr später hatten sie ihre ersten Liveauftritte und mit dem Lied Moshi mo gewannen sie bei einem High-School-Festival in Yokohama. Es wurde im Mai 2003 als Debütsingle in einer Auflage von 10.000 Stück veröffentlicht. Beim Indie-Label Newtraxx erschien im selben Jahr auch ihr Debütalbum mit dem Bandnamen als Titel. Damit kamen sie erstmals in die Top 100 der japanischen Oricon-Charts.

Danach standen erst einmal die Schulabschlussprüfungen an und in der Folge trennten sich die Wege der Mitglieder. Nur Yōjirō und Akira führten die Band weiter und mit dem Bassisten Yūsuke Takeda und dem Schlagzeuger Satoshi Yamaguchi entstand die endgültige Formation der Radwimps. Im Sommer 2004 hatten sie mit Kiseki ihre erste Chartsingle und ein Dreivierteljahr später kam auch das zweite Radwimps-Album wieder in die Albumcharts. Daraufhin nahm das Label Toshiba EMI das Quartett im November 2005 unter Vertrag.

Zwei Alben später stand die Band erstmals in den Top 10 der Album- und Singlecharts und ab 2008 erreichten sie regelmäßig vordere Chartplatzierungen. Mit den Songs Order Made (2008) und Dada (2011) standen sie zweimal auf Platz 1 der Charts, dreimal in Folge erreichten sie mit den Alben fünf bis sieben Platz 2. Mehrfach wurden sie mit Gold und Platin ausgezeichnet. 2016 schrieben sie den Filmsoundtrack zum Animationsfilm Kimi no Na wa (übersetzt „Dein Name“) und erreichten mit dem Soundtrackalbum zum ersten Mal auch die Spitze der Albumcharts.

Am 11. März 2012 veröffentlichten Radwimps erstmals einen nicht-kommerziellen Gedenksong an das Tōhoku-Erdbeben (bekannt durch Fukushima), das genau ein Jahr zuvor stattgefunden hatte. Auch in den folgenden vier Jahren hielten sie an diesem Datum die Tradition aufrecht und veröffentlichten weitere Songs.[1]

Das offizielle 10-jährige Bandjubiläum begingen die Radwimps 2015 und traten aus diesem Anlass erstmals auch in Deutschland auf.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Besetzung besteht aus:

  • Yōjirō Noda (野田 洋次郎; * 5. Juli 1985 in der Präfektur Tokio), Gitarre und Gesang
  • Akira Kuwahara (桑原 彰; * 4. April 1985 in Yokohama), Gitarre, Bandleader
  • Yūsuke Takeda (武田 祐介; * 24. Mai 1985 in Yokohama), Bass
  • Satoshi Yamaguchi (山口 智史; * 20. März 1985 in Yokohama), Schlagzeug

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles:

  • Moshi mo (もしも), 2003, keine Oricon-Platzierung
  • Kiseki (祈跡), 2004, #126
  • Hekkushun / Kanashi (へっくしゅん/愛し), 2005, #168
  • Nijūgoko-me no Senshokutai (25コ目の染色体), 2005, #45
  • EDP – Tonde Hi ni iru Natsu no Kimi (イーディーピー~飛んで火に入る夏の君~), 2006, #32
  • Futarigoto (ふたりごと), 2006, #16
  • Yūshinron (有心論), 2006, #13
  • Setsuna Rensa (セツナレンサ), 2006, #4
  • Order Made (オーダーメイド, Ōdā Meido), 2008, #1
  • Manifesto (マニフェスト), 2010, #2
  • Keitai Denwa (携帯電話), 2010, #3
  • Dada (DADA), 2011, #1
  • Kyōshinshō (狭心症), 2011, #2
  • Sprechchor (シュプレヒコール, Shupurehikōru), 2012, #4
  • Dreamer’s High (ドリーマーズ・ハイ, Dorīmāzu Hai), 2013, #6
  • Gogatsu no Hae / Last Virgin (五月の蝿 / ラストバージン), 2013, #3
  • Picnic (ピクニック, Pikunikku), 2015, #7
  • Kigou Toshite / 'I' Novel (記号として / ‘I’ Novel), 2015, #13

Alben:

  • Radwimps, 2003, #86
  • Radwimps 2 – Hatten Tojō (RADWIMPS 2 〜発展途上〜), 2005, #80
  • Radwimps 3 – Mujintō ni Motte Ikiwasureta Ichimai (RADWIMPS 3 〜無人島に持っていき忘れた一枚〜), 2006, #13
  • Radwimps 4 – Okazu no Gohan (RADWIMPS 4 おかずのごはん), 2006, #5
  • Altocolony no Teiri (アルトコロニーの定理), 2009, #2 (Platz 19 in den Jahrescharts 2009)
  • Zettai Zetsumei (絶対絶命), 2011, #2
  • Batsu to Maru to Tsumi to (×と○と罪と), 2013, #2
  • Kimi no Na wa (君の名は。), 2016, Soundtrack, #1
  • Ningen kaika (人間開花), 2016, #1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radwimps – Fünfter Tohoku-Gedenksong erschienen, San-Tenshi, Sumikai, 11. März 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]