Raphael de Oliveira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raphael Raymundo de Oliveira (* 5. Februar 1979 in São José do Rio Preto) ist ein ehemaliger brasilianischer Sprinter.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1999 in Sevilla gewann er gemeinsam mit Claudinei da Silva, Édson Ribeiro und André da Silva die Bronzemedaille in der 4-mal-100-Meter-Staffel. Wenige Wochen zuvor hatte das Quartett den Titel bei den Panamerikanischen Spielen in Winnipeg errungen. 2001 wurde de Oliveira Südamerikameister im 100-Meter-Lauf.

Raphael de Oliveira ist 1,70 m groß und hatte ein Wettkampfgewicht von 68 kg.

Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]