Rashid Behbudov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Briefmarke zum 100. Geburtstag Behbudovs

Rashid Behbudov (aserbaidschanisch: رشید بهبوداوف, Rəşid Məcid oğlu Behbudov; * 14. Dezember 1915 in Tiflis; † 9. Juni 1989) war ein aserbaidschanischer Opernsänger und Schauspieler. Er sang unter anderem auf aserbaidschanisch, russisch, persisch, türkisch, Hindi, Urdu und Bengali.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rashid Behbudov wurde 1915 im georgischen Tiflis geboren, das damals zum russischen Kaiserreich gehörte. Sein Vater, Majid Behbudov, war ebenfalls Sänger. Zwischen 1938 und 1944 arbeitete Rashid für die Staatsphilharmonie in Jerewan und die dortige Oper. Im Jahr 1945 zog Behbudov auf Einladung von Tofig Guliyev nach Baku, wo er selben Jahr die Hauptrolle Asgar im Film „Arschin Mal Alan“ erhielt[1], welcher unter Üzeyir Hacıbəyov geführt wurde.[2] Seine Rolle in diesem Film machte ihn und seine stimmlichen Fähigkeiten in ganz Aserbaidschan bekannt und brachten ihm Ruhm.

In kürzester Zeit wurde Behbudov zu einem gefeierten aserbaidschanischen Pop-Sänger seiner Zeit. Seine musikalischen Werke reichten von klassischen Darbietungen bis hin zu lyrischen Liedern. Behbudovs stimmliches Talent ermöglichte es ihm, als Musiker über den „Eisernen Vorhang“ der Sowjetunion hinaus zu reisen, wodurch er in mehreren Ländern Europas, Asiens und Lateinamerikas herumreiste (unter anderem in Iran, Türkei, China, Indien, Japan und Argentinien).

Im Jahr 1966 gründete er das Staatliche Liedertheater, das heute nach ihm benannt ist, und war dort als Solist und Kunstleiter tätig.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Photo Essay: Film "Arshin Mal Alan" (The Cloth Peddler), Musical Comedy by Uzeyir Hajibeyov, Azerbaijan International, Vol. 5:3 (Autumn 1997), pp. 54-56.
  2. Libretto for Arshin Mal Alan in English or Azeri at HAJIBEYOV.com