Regiotrans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regiotrans
Rechtsform Privatunternehmen
Gründung 2004
Sitz Brașov, RumänienRumänien Rumänien
Leitung Costel Comana
Umsatz 1,7 Millionen Euro (2007)
Branche Transport/Logistik
Website www.regiotrans.ro

Regiotrans ist eine private rumänische Bahngesellschaft mit Sitz in Brașov, die sich auf den öffentlichen Transport mit Zügen spezialisiert hat.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Die Idee einer privaten Bahngesellschaft in Rumänien kam dem heutigen Firmenchef Costel Comana im Jahre 2002, als er beschloss einige Züge sowie Triebwagen und ältere Lokomotiven mit geliehenem Geld zu kaufen. Sämtliche Probefahrten und technischen Einstellungen an den Bahnhöfen der näheren Umgebung liefen ohne rechtliche Unterstützung ab.[1]

Mittlerweile werden zahlreiche Bahnstrecken im Westen und der Mitte Rumäniens von Zügen der Firma Regiotrans befahren. Die dafür verwendeten Fahrzeuge gehören zu den Typen SNCF X 4300, SNCF X 4500, SNCF BB 25500 und Rame inox omnibus (RIO). Insgesamt hat Regiotrans 13 Lokomotiven des Typs BB 25500 von der SNCF gekauft. Im Jahre 2008 beförderte Regiotrans 2,73 Millionen Passagiere.[2]

Bahnverbindungen[Bearbeiten]

RegioTrans Triebwagen

Regiotrans ist unter anderem in folgenden Zonen aktiv: Iași, Timișoara, Brașov, Craiova, Alba Iulia, Praid, Sighișoara, Turnu Măgurele, Costești, Curtea de Argeș, Arad.

Außerdem verkehrte vor den Parlamentswahlen in Rumänien 2008 auf den Bahnstrecken Brașov - Întorsura Buzăului sowie Brașov - Zărnești ein spezieller von einer Dampflokomotive gezogener Touristenwagen mit dem Namen Dracula Express.[3]

Expansion[Bearbeiten]

Da der Güterverkehr in Rumänien nun vollständig privatisiert werden soll, konkurrierte Regiotrans zusammen mit der anderen großen Privatbahn Servtrans um die im Jahr 2007 noch staatliche rumänische Bahngesellschaft CRF Marfa. Der Kaufpreis lag zwischen 1,5 und 2 Milliarden Euro.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.businessmagazin.ro/analize/transporturi/regiotrans-cauta-loc-pe-sina-cfr-2697035
  2. Adevărul vom 16. Juni 2009, abgerufen am 12. Mai 2013 (rumänisch)
  3. The Railfaneurope.net Picture Gallery
  4. http://diepresse.com/home/wirtschaft/eastconomist/349745/index.do

Weblinks[Bearbeiten]