Reitscheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reitscheid
Gemeinde Freisen
Wappen der ehemaligen Gemeinde Reitscheid
Koordinaten: 49° 31′ 44″ N, 7° 13′ 10″ O
Höhe: 466 (460–595) m
Fläche: 3,49 km²
Einwohner: 504 (8. Dez. 2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 144 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1974
Postleitzahl: 66629
Vorwahl: 06857

Reitscheid ist ein Ortsteil (Gemeindebezirk) der saarländischen Gemeinde Freisen im Landkreis St. Wendel. Bis Ende 1973 war Reitscheid eine eigenständige Gemeinde.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reitscheid liegt in 460 Metern Höhe am Fuße des Füßelberges (595 Meter).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der saarländischen Gebiets- und Verwaltungsreform wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Reitscheid am 1. Januar 1974 der Gemeinde Freisen zugeordnet.[2][3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsvorsteher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jörg Janes (SPD)

Ortsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 9 Sitze (5 SPD, 4 CDU)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Gemeinde Freisen in Zahlen auf www.freisen.de
  2. Neugliederungsgesetz – NGG vom 19. Dezember 1973, § 45, veröffentlicht im Amtsblatt des Saarlandes 1973, Nr. 48, S. 857 (PDF Seite 29; 487 kB)
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 809.