Renate Schacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Renate Schacht (* 5. Dezember 1921[A 1] in Buer; † 27. November 1974) war eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Tätigkeit als Sekretärin nahm sie Schauspielunterricht bei Lilly Ackermann in Berlin. Erste Rollen spielte sie am Theater Plauen und an dem Theater Oberhausen. Von 1947 bis 1948 gehörte sie dem Ensemble des Nationaltheaters in Weimar an. Seit 1948 war sie in Hamburg am Jungen Theater und den Kammerspielen engagiert.

Renate Schacht wirkte auch in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen mit.

Darunter befanden sich die Spielfilme Zugvögel[1][2] aus dem Jahr 1947 von Rolf Meyer mit Carl Raddatz, Fritz Wagner und Lotte Koch, 1954 Ein Leben für Do von Gustav Ucicky mit Hans Söhnker, Charles Regnier und Paola Loew, Nasser Asphalt[3] von Frank Wisbar mit Horst Buchholz, Martin Held, Maria Perschy und Gert Fröbe aus dem Jahr 1958 und 1963 Moral 63 unter der Regie von Rolf Thiele mit Nadja Tiller, Mario Adorf und Charles Regnier. In der Fernsehserie Alle meine Tiere[4][5] war sie unter der Regie von Otto Meyer mit Gustav Knuth, Tilly Lauenstein, Volker Lechtenbrink und Sabine Sinjen zu sehen.

Renate Schacht war mit dem Unternehmer Helmut Ritter verheiratet und lebte in Soltau.[6]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johann Caspar Glenzdorf: Glenzdorfs internationales Film-Lexikon. Biographisches Handbuch für das gesamte Filmwesen. Band 3: Peit–Zz. Prominent-Filmverlag, Bad Münder 1961, DNB 451560752, S. 1474.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wochenschau Welt im Film auf filmothek.bundesarchiv.de, Ausgabe 72/1946, Bericht ab Laufzeit 1:58; abgerufen am 29. Juli 2016
  2. Zugvögel. In: filmportal.de. Deutsches Filminstitut, abgerufen am 1. April 2016.
  3. Renate Schacht bei cinema.de mit Filmbild; abgerufen am 10. Mai 2015
  4. Alle meine Tiere (Memento vom 4. November 2011 im Internet Archive) auf tvlizenz.swr-media.de in Archive.today; abgerufen am 3. Februar 2016
  5. Alle meine Tiere Programmeintrag vom 1. Februar 1963 auf tvprogramme.net; abgerufen am 18. August 2014
  6. Neue Deutsche Wochenschau auf filmothek.bundesarchiv.de, Ausgabe 44/1950, Bericht ab Laufzeit 5:49; abgerufen am 28. August 2014

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In Glenzdorfs Internationales Film-Lexikon Band 3. (Peit – Zz), Bad Münder 1961, S. 1474 und filmportal.de wird für Renate Schacht das Geburtsdatum 5. Dezember 1921 angegeben. IMDb geht vom 5. Dezember 1919 aus.