Richard Eisenmenger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Richard Eisenmenger (* 1973 in München) ist ein deutscher Autor von Fachbüchern über Internetthemen und Videospiele.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Erreichen seiner Fachhochschulreife stieß Eisenmenger im Jahr 1991 zum Computer- und Videospielableger Power Play[1] des Heimcomputermagazins Happy Computer (Markt+Technik Verlag), kurze Zeit nachdem Mitgründer Heinrich Lenhardt die Redaktion verließ. Er wechselte ein Jahr später zum Verfassen von Spieleguides und Internet-Technologie-Ratgebern und veröffentliche bis 2002 als Autor, Koautor und Übersetzer 14 Buchtitel. Nach achtjähriger Tätigkeit als Berater zu Content-Management-Systemen (CMS) im Enterprise-Bereich wandte er sich im Jahr 2015 wieder dem Erstellen von Fachliteratur über die Themen Videospiele und CMS zu.[2]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WordPress 5 – Das umfassende Handbuch. Rheinwerk Verlag, Bonn 2019, ISBN 978-3-8362-5681-0.
  • Nur noch dieses Level – Von Computerfreaks, Games und sexy Elfen. Rheinwerk Verlag, Bonn 2017, ISBN 978-3-8362-4409-1.
  • Minecraft: the next level. Rheinwerk Verlag, Bonn 2016, ISBN 3-83624-161-7.
  • Minecraft: Dein Survival-Guide. Rheinwerk Verlag, Bonn 2016, ISBN 3-83624-016-5.
  • Joomla! 3 Das umfassende Handbuch. Rheinwerk Verlag, Bonn 2015, ISBN 3-83623-711-3.
  • Microsoft Visual Basic .NET Crashkurs. Microsoft Press, Unterschleißheim 2002, ISBN 3-86063-520-4.
  • als Koautor: Musik-CDs brennen. Markt+Technik Verlag, München 2000, ISBN 3-8272-5697-6.
  • als Koautor: Populous III. X-Games, München 1999, ISBN 3-82729-037-6.
  • als Koautor: Alpha Centauri. X-Games, München 1999, ISBN 3-8272-9066-X.
  • als Koautor: Civilization – Call to Power. X-Games, München 1999, ISBN 3-8272-9058-9.
  • HTML 4. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1998, ISBN 3-82725-419-1.
  • Star-Trek – A final Unity. Brady Games, Haar bei München 1997, ISBN 3-87791-773-9.
  • Internet Explorer 4.0. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1997, ISBN 3-8272-5321-7.
  • Mein Liebling Tamagotchi/Virtual Pets. Brady Games, 1997, ISBN 1-56686-768-1.
  • MIDI-Magie. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1996, ISBN 3-87791-716-X.
  • HTML 3.2. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1996, ISBN 3-8272-5199-0.
  • Die Star-Wars-Tie-Fighter-Piloten-Power. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1995, ISBN 3-87791-623-6.
  • als Übersetzer: PC aufrüsten – illustriert. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1994, ISBN 3-87791-655-4.
  • Die Star-Wars-X-Wing-Piloten-Power. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1993, ISBN 3-87791-443-8.
  • als Redakteur: Power Play. Markt+Technik Verlag, Haar bei München 1991, ISSN 0937-9754.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steckbrief - Richard Eisenmenger In: Kultboy.com, Abgerufen am 27. Mai 2019
  2. Richard Eisenmenger In: Rheinwerk, Abgerufen am 27. Mai 2019