Rik Smits

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Rik Smits
Rik Smits bei einem Besuch des New Yorker Marist Colleges am Alumnitag
Spielerinformationen
Spitzname The Dunkin Dutchman
Geburtstag 23. August 1966
Geburtsort Eindhoven, Niederlande
Größe 224 cm
Gewicht 120 kg
Position Center
College Marist College
NBA Draft 1988, 2. Pick, Indiana Pacers
Liga NBA
Trikotnummer 24, 45
Vereine als Aktiver
1988–2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indiana Pacers
1Stand: 29. September 2015

Rik Smits (* 23. August 1966 in Eindhoven, Niederlande) ist ein ehemaliger niederländischer Basketballspieler der NBA. Er spielte während seiner Karriere nur bei den Indiana Pacers. Sein Spitzname lautete „The Dunkin' Dutchman“.

Karriere[Bearbeiten]

Smits begann seine Basketballkarriere mit 14 Jahren bei PSV/Almonte in Eindhoven. Mit 18 Jahren ging er in die USA, um für das Marist College in der Nähe von New York City zu spielen. Er verblieb vier Jahre auf dem College. 1988 wechselte er in die NBA zu den Indiana Pacers, die sich seine Rechte im NBA-Draft 1988 an zweiter Stelle sicherten.

Zunächst nur als Ersatz für Steve Stipanovich eingekauft, entwickelte sich Rik Smits zum Stammspieler, da eine schwere Verletzung Stipanovich dazu zwang, seine Karriere früh zu beenden. In seinem ersten Jahr stand Smits 71 Mal in der Anfangsformation der Pacers und erzielte 11,7 Punkte, 6,1 Rebounds und 1,8 Blocks pro Spiel.

Mitte der 1990er Jahre entwickelte sich Smits mit Reggie Miller zum Teamleader der Pacers. Die Pacers erreichten mit Ausnahme von 1997, jedes Jahr die Playoffs. Smits' größte Erfolge waren die All-Star Nominierung 1998 und das Erreichen des NBA-Finale im Jahre 2000, wo man jedoch den Los Angeles Lakers unterlag.

Rik Smits' kräfteraubendes Spiel sorgte im späteren Verlauf seiner Karriere immer wieder für schwere und langwierige Verletzungen. Am 27. September 2000 gab er nach zwölf Spielzeiten in der NBA wegen anhaltender Knie- und Fußverletzungen seinen Rücktritt vom aktiven Sport bekannt.

Mit seiner Frau Candice hat Smits eine Tochter (Jasmine) und einen Sohn (Derrik).

Statistiken[Bearbeiten]

Rik Smits bestritt insgesamt 972 Spiele in der NBA (867 Saisonspiele, 104 Play-Off-Spiele und ein All-Star-Game). Er erzielte in seiner Karriere insgesamt 12.871 Punkte (14,8 Punkte im Durchschnitt) in der regulären Saison. Seine persönliche Bestleistung in einem Spiel erzielte er am 12. Oktober 1995 mit 44 Punkten gegen die LA Clippers. 1998 erzielte er beim All-Star-Game in New York 10 Punkte und 7 Rebounds.

Erfolge[Bearbeiten]

  • NBA All-Rookie First Team (1988–1989)
  • NBA Eastern Conference All Star (1998)
  • NBA Player of The Week (1998)
  • Rik Smits wurde beim 40-jährigen Vereinsjubiläum der Indiana Pacers mit Platz 4 und 20.786 Stimmen ins Jubiläumsteam gewählt

Trivia[Bearbeiten]

  • Rik Smits trug Schuhe mit der amerikanischen Schuhgröße 27
  • Er sammelt alles über die Cartoonserie Roadrunner
  • In seiner Freizeit sammelt und restauriert er Oldtimer

Weblinks[Bearbeiten]